Sieben auf einen Streich für Reichenbach

Von Olaf Meinhardt

Ein wahres Schützenfest hat es in der Fußball-Landesklasse gegeben: Mit 7:0 schickte Spitzenreiter RFC seine Gäste zurück nach Neukirchen.
Reichenbach.So unaufgeregt ging es schon lange nicht mehr im Stadion am Wasserturm zu. Dabei konnten sich die RFC-Fans in der Fußball-Landesklasse gegen Aufsteiger SG Neukirchen über ein Schützenfest freuen. Mit 7:0 deklassierten die Männer von Carlo Kästner den erstmals in Reichenbach auflaufenden Kontrahenten und machten obendrein an der Tabellenspitze weiteren Boden gut. Zehn Punkte beträgt jetzt der Vorsprung auf Platz 2, auf den sich erstmals der VfB Auerbach II schob.

„Was wir uns vorgenommen hatten, ging beizeiten auf“, so RFC-Trainer Carlo Kästner. „Wir übten von Anfang an viel Druck aus und wurden mit Toren belohnt. Neukirchen gestatteten wir in den 90 Minuten keine einzige Chance. Wir wissen das Resultat richtig einzuschätzen. Die kommenden Aufgaben werden mit Sicherheit wieder schwerer.“

Fortan fuhr Reichenbach weiter in der Einbahnstraße Richtung Gästegehäuse. Mit sicherem Vorsprung und klarer Feldüberlegenheit fehlte aber für kurze Zeit die Konzentration. In der Schlussphase wurden die Angriffe wieder zielstrebiger. Nach einem Eckball staubte Kästner zum 5:0 ab. Dann probierte es Kummer aus der zweiten Reihe, Neukirchens Keeper konnte den Ball nur zum einschussbereiten Horn abklatschen und das halbe Dutzend war perfekt. Peltsch setzte noch einen drauf, spitzelte Neukirchens letztem Mann die Kugel vom Fuß und schob zum 7:0 ein. Über eine noch höhere Niederlage hätte sich der letztjährige Chemnitzer Kreisoberligameister nicht beschweren dürfen.

StatistikRFC: Hettwer, Lange (68. Kummer), Knappe, Dietzsch (52. Peltsch), Hendel, Kästner (81. Böhm), Rosenmüller, Süß (85. Deißler), Seidel, Horn, Diegel, Tore: 1:0 Horn (6.), 2:0 Rosenmüller (33.), 3:0/4:0 Süß (39./47.), 5:0 Kästner (70.), 6:0 Horn (77.), 7:0 Peltsch (86.), SR: Wundram (Flöha); ZS: 140

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
%d Bloggern gefällt das: