Nullnummer beim Test gegen Reichenbach

Von Olaf Meinhardt
Reichenbach.Nach den überzeugenden Auftritten in den bisherigen Testspielen kamen die Oberliga-Fußballer des VFC Plauen beim zwei Ligen tiefer spielenden Reichenbacher FC nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Trotz guter Chancen blieb der VFC nach den torreichen Tests gegen Schöneck (15:0) und Bayern Hof (4:1) diesmal ohne Treffer.

Unter Flutlicht auf leicht schneebedecktem Kunstrasen am Reichenbacher Wasserturm (unter 2G-Plus-Bedingungen) fiel dieses Unentschieden nicht einmal unverdient aus. Dem Favoriten aus Plauen, der am 5. Februar in Wernigerode in die zweite Saisonhälfte in der Oberliga startet, gehörten jeweils die Anfangsviertelstunden beider Halbzeiten. Allerdings verpassten es die Plauener dabei die Chancen in etwas Zählbares umzumünzen. Schmidt köpfte an den Pfosten und scheiterte später am starken RFC-Schlussmann Hettwer. Reichenbachs Nummer eins war es nach dem Wechsel auch, der zweimal gegen Morosow und Baumann mit einer Fußparade einen Rückstand verhinderte. Mehr Zwingendes fehlte dem VFC, der im und vor dem Strafraum zu ungenau agierte und sich zu oft im dichten Reichenbacher Abwehrnetz verfing.

Sah man den Reichenbacher FC im ersten Abschnitt nur selten vor dem Plauener Tor, änderte sich das nach dem Seitenwechsel. Horns Versuch aus der zweiten Reihe war die erste nennenswerte Aktion. Wenig später überraschte Ebersbach den zu weit vor dem Kasten postierten Böttcher mit einer Bogenlampe, die aber auf dem Tordach einschlug. Die dickste Gelegenheit besaß eine Viertelstunde vor dem Ende Klotz, dessen Kopfball im Anschluss nach einem Eckball nur um Zentimeter am Querbalken vorbeiflog. Auch der VFC drängte bis zum Abpfiff auf das 1:0, blieb aber im Reichenbacher Strafraum ohne Gefahr. (omh)

StatistikReichenbacher FC: Hettwer, Knappe, Particke, Peltsch, Kummer, Kästner, Rosenmüller, Osnac, Schmelzer, Häußer, Horn – Klotz, Knobloch, Diegel, Ebersbach; VFCPlauen: Böttcher, Siegel, Heinrich, Träger, Schmidt, Kretzer, Morosow, Stein, Dartsch, Walther, Grandner – Albustin, Limmer, Sovago, Andreopoulos, Fischer, Baumann; Schiedsrichter: Markowitz (Zwickau); Zuschauer: 60

%d Bloggern gefällt das: