Zwei Plauener müssen früher duschen

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:4. Oktober 2021
  • Beitrags-Kategorie:Aktuelles
Plauen.Nach dem 6. Spieltag der Fußball-Vogtlandliga hat sich der FSV Treuen mit einem 3:1 gegen Concordia Plauen die Spitzenposition zurückgeholt. Die bisher führenden Irfersgrüner unterlagen 1:3 beim BC Erlbach.

VfB Auerbach II – SpVgg Neumark 1:0 (0:0): Das Goldene Tor von Daniel Qayyum bescherte der Regionalligareserve den Sprung auf Platz 4. Die Gäste aus Neumark warten weiter auf den ersten Sieg und haben mit nur fünf Toren die wenigsten Treffer der Liga erzielt.
Tor: 1:0 Qayyum (75.); SR: Bernhardt (Bergen); Zuschauer: 50

BC Erlbach – BSV Irfersgrün 3:1 (1:1): Ein Top-Spiel vor einer Top-Kulisse. Die ohne gelernten Stürmer angereisten Gäste gingen durch einen von Rühling verwandelten Handelfmeter in Führung, Erlbach gelang nur vier Minuten später durch Hager der Ausgleich. Mit einem Treffer Marke „Tor des Jahres“ gingen die Platzherren erneut in Führung. Lehnard versenkte die Kugel nach einer Ecke von der Strafraumgrenze per Seitfallzieher im Dreiangel. Irfersgrüns starker Keeper Bergert ließ nur noch einen weiteren Gegentreffer der in der zweiten Halbzeit dominierenden Erlbacher zu.

Tore: 0:1 Rühling (17., Elfmeter), 1:1 Hager (21.), 2:1 Lehnard (48.), 3:1 Wild (72.); SR: Sonnemann (Grünbach-Falkenst.); Zus.: 145

SG Rotschau – SV Kottengrün 2:2 (0:0): Einziger Höhepunkt in Hälfte 1 war ein Pfostentreffer der Kottengrüner kurz vor der Pause. In der zweiten Halbzeit wurde es turbulenter. Nach robustem Kontakt in der Luft konnte Rotschau-Keeper Weinrich den Ball nicht mehr kontrollieren, welcher zum 0:1 ins Tor fiel. In der 62. Minute blieb Weinrich Sieger bei einem von Trippner getretenen Elfmeter. Ein Platz- und Torwartfehler brachte den glücklichen Ausgleich. In der 83. Minute erzielte Kaiser nach schöner Vorarbeit von Hayati sogar den Führungstreffer. Mit dem Schlusspfiff erzwangen die Kottengrüner noch den Ausgleich durch Blechschmidt.

Tore: 0:1 Haeske (58.), 1:1 Müller (78., Eigentor), 2:1 Kaiser (83.), 2:2 Blechschmidt (90.+5); SR: Fischer (Coschütz); Zuschauer: 60 1. FC Wacker Plauen – 1. FC Rodewisch 5:4 (3:2): Die 105 Zuschauer bekamen ein Schützenfest geboten. Mann des Tages war Wackers Christian Schneider, der viermal ins Schwarze traf und mit neun Treffern die Torjägerliste der Liga anführt. Die Rodewischer gingen im Spielverlauf dreimal in Führung und lagen eine Viertelstunde vor dem Ende sogar 4:3 vorn. Doch am Ende triumphierten die Plauener, die nun einen Platz im gesicherten Mittelfeld gefunden haben.

Tore: 0:1 Flink (14.), 1:1 Schneider (21.), 1:2 Remter (25.), 2:2 Schneider (45., Elfmeter), 3:2 Heintze (45.+2), 3:3 Samolewicz (68.), 3:4 Gläser (77.), 4:4, 5:4 Schneider (78., 81.); SR: Berndt (Wernitzgrün); Zuschauer: 105

SC Syrau – FC Fortuna Plauen 2:1 (1:0): Die Syrauer landeten den zweiten Sieg in Folge. Steffen Begerock besorgte in der Anfangsphase die Führung für die Einheimischen, Zaim gelang der Ausgleich für die zuletzt zweimal siegreichen Fortunen. Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff machte John für die Syrauer den Deckel drauf.

Tore: 1:0 Begerock (4.), 1:1 Zaim (48.), 2:1 John (74.); SR: T. Wilhelm (Rotschau); Zus.: 45

SV Fronberg Schreiersgrün – SG Unterlosa 5:0 (0:0): In den ersten 45 Minuten hielt das Schlusslicht Unterlosa sein Tor rein, in Hälfte 2 brach es dann über die immer noch sieglosen Gäste herein.

Tore: 1:0 Landmesser (50.), 2:0 Fischer (53.), 3:0 Noetzel (76.), 4:0 Landmesser (84.), 5:0 Dathe (88.); SR: Kehl (Mylau-Reichenbach); Zuschauer: 92

FC Werda – SG Jößnitz 1:0 (0:0): Routinier Kalan rettete Werda den zweiten Saisonsieg, Jößnitz dagegen ging zum dritten Mal hintereinander als Verlierer vom Platz.

Tor: 1:0 Kalan (87.). SR: Strobel (VfB Auerbach); Zuschauer: 114

FSV Treuen – SV Concordia Plauen 3:1 (1:0): Concordia hielt bis kurz vor Schluss das Spiel offen, obwohl mit Militzer (Rot/25.) und Havras (Gelb-Rot/57.) zwei Gästespieler vorzeitig zum Duschen geschickt wurden.

Tore: 1:0 Mierendorf (27.), 2:0 Meyer (82.), 3:0 Schlosser (84.), 3:1 Niemann (88.); SR: Schürer (Reichenbacher FC); Zuschauer: 180

%d Bloggern gefällt das: