Zehn Teams kämpfen noch um die Meisterrunde

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:4. November 2021
  • Beitrags-Kategorie:Aktuelles

So ein enges Mittelfeld hatte man lange nicht in der Sparkassenvogtlandklasse. Neben den beiden „Ausreißern“ Schöneck und Nord, gibt es gleich 10  Teams die in den kommenden Wochen noch um die Plätze in der Meisterrunde kämpfen.

Samstag, dem 06.11.2021, 14:00 Uhr
SV Merkur 06 Oelsnitz 2 – VfB Plauen Nord
Dritter gegen Zweiter, das Spitzenspiel am kommenden Wochenende in Oelsnitz. Oelsnitz 2 unterlag am letzten Spieltag in Heinsdorfergrund mit 3:2 und Nord schlug Grünbach Falkenstein zu Hause mit 4:2. Der Sieger bleibt der erste Verfolger vom VfB Schöneck.

SpVgg Grünbach Falkenstein – VFC Adorf
Nur ein Punkt trennt den Vierten aus Falkenstein vom Sechsten aus Adorf. Beide haben vom letzten Spieltag etwas gutzumachen, denn beide unterlagen vergangene Woche in ihren Spielen. Zu Hause stehen für die Falkensteiner schon 3 Siege, für Adorf auswärts erst ein Erfolg.

SG Kürbitz – VfB Schöneck
Nach der Niederlage von Kürbitz in Wildenau, kommt nun Tabellenführer Schöneck an den Plauener Stadtrand. Nach der unfreiwilligen Pause der Schönecker, will man nun in Kürbitz seine Spitzenposition auf jeden Fall verteidigen und einen Auswärtsdreier einfahren. Kürbitz wird alles versuchen, dem Spitzenreiter die Stirn zu bieten und ein gutes Ergebnis erzielen zu wollen.

SSV Bad Brambach – G/W Wernesgrün
Durch den Spielabbruch in Rebesgrün konnte Bad Brambach am vergangenen Wochenend nicht punkten, dennoch liegt man in Schlagdistanz zur Meisterrunde und wenn man den Sieg aus Rebesgrün noch zugesprochen bekommt ist man voll im Geschäft. Gegen den Dreizehnten aus Wernesgrün sollte ein Heimsieg machbar sein.

FSV Bau Weischlitz – Reichenbacher FC 2
Weischlitz spielte in der Vorwoche unentschieden in Wernesgrün und Reichenbach 2 hatte spielfrei. In der Tabelle trennt beide Mannschaften nur ein Zähler und zwei Plätze. Beide haben den Blick für die Meisterrunde noch nicht aus den Augen verloren, von daher zählt für beide nur ein Sieg.

Sonntag, dem 07.11.2021, 14:00 Uhr
VfB Lengenfeld – SV 08 Wildenau
Der Fünfte empfängt den Achten. Lengenfeld hat sich in dieser Saison deutlich stabilisiert und kommt mit einem Sieg aus Adorf in dieses Heimspiel. Wildenau schlug vergangene Woche Kürbitz und dürfte auch gut drauf sein. Sicher ein spannendes Duell auf Augenhöhe am Sonntag in Lengenfeld.

SG Stahlbau Plauen – SV B/W Rebesgrün
Mehr Kellerduell geht nicht in der Sparkassenvogtlandklasse. Der Letzte trifft auf den Vorletzten. In einer sehr engen Liga, liegen Rebesgrün und Stahlbau schon Stück hinter dem breiten Mittelfeld zurück. Stahlbau trat vergangene Woche in Schöneck nicht an und das Spiel in Rebesgrün war nach 14 Minuten beendet, da der SR das Spiel abbrach. Nun treffen also die beiden arg gebeutelten Teams im direkten Duell aufeinander. Beiden haben schon fünfmal verloren und Stahlbau noch keinen einzigen Sieg eingefahren. Hoffen wir mal, dass beide am Wochenende wieder personell so aufgestellt sind, dass ein Spiel stattfinden kann? Für beide wäre ein Sieg sicher gut für die Moral und das angeschlagene Selbstvertrauen.