Get Adobe Flash player

Das es auf unseren Sportplätzen auch besonders Fair zugehen kann, zeigt eine Meldung des Sportfreundes Günter Menzel aus Markneukirchen.

Er berichtete von einem besonders fairen Verhaltens des Spielers Tino Jahn vom 1. FC Rodewisch 2.

Was war geschehen. Im Spiel der 1. Kreisklasse zwischen dem BC Erlbach 2 und dem 1. FC Rodewisch 2 wurde den Gästen ein Strafstoß zugesprochen. Nach der Auffassung der Rodewischer Mannschaft wurde dieser Strafstoß ihnen unberechtigt zugesprochen. Da der Schiedsrichter auf seine getroffene Entscheidung bestand, entschloss sich Sportfreund Jahn den Strafstoß einfach in die Hände des Erlbacher Torwarts zu spielen. Die Rodewischer verzichteten damit in sportlich fairer Weise auf ein fast sicheres Tor für sich.

Dies ist ein starkes Zeichen, dass es nicht nur um Tore, Punkte oder Erfolge geht, sondern auch das Fair-Play auf unseren Plätzen nicht vergessen wird.

Der VFV hat diese sportlich faire Aktion dem SFV gemeldet, da es im SFV einen Fair-Play Wettbewerb gibt, wo dieses sportlich faire Verhalten gewürdigt werden kann.