Aufsteiger Pfaffengrün/Zobes wartet noch auf ersten Punkt

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:20. Oktober 2021
  • Beitrags-Kategorie:Aktuelles

In der Fußball-Landesklasse Süd/Westhaben am Sonntag zwei der drei vogtländischen Frauenteams drei Punkte eingefahren. Der 1. FC Rodewisch behauptete sich auf dem heimischen Kunstrasen gegen den Ebersbrunner SV 3:2 (2:1). Die Rodewischer Tore schossen Jessica Kunz (6.) und Leonie Kruppa (27., 70.). Damit verbesserte sich das Team auf Platz 5. Die SG Jößnitz verteidigte ihre Tabellenführung mit einem 6:1 (4:0)-Auswärtssieg beim 1. FFC Chemnitz. Kapitänin Christiane Gotte versenkte den Ball gleich viermal im Chemnitzer Tor (9., 30., 42., 62.). Außerdem trafen Christin Richter (35.) und Nicole Döring (47.). Mit vier Siegen in vier Spielen sind die Jößnitzerinnen Erste vor dem punktgleichen SV Eiche Reichenbrand. Die Vogtländerinnen verfügen mit 26:3 gegenüber 14:0 über das bessere Torverhältnis. Noch auf ihren ersten Punkt in der neuen Klasse warten muss die Spielgemeinschaft Pfaffengrün/Zobes. Sie verlor ihr Heimspiel gegen Reichenbrand 0:4 (0:1). Bereits nach neun Minuten führten die Rand-Chemnitzerinnen durch einen Treffer von Jessica Fischer (am Ball, links neben Sophie Szameitat). Am Sonntag wartet auf Pfaffengrün/Zobes mit dem Derby in Jößnitz die nächste schwere Aufgabe. (lafre)

%d Bloggern gefällt das: