34 Teams melden für Winterspektakel

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:20. Oktober 2021
  • Beitrags-Kategorie:Aktuelles
Plauen.Winterzeit ist Hallenfußballzeit – und die liebt der vogtländische Fußballfan ganz besonders, was auch die Zuschauerzahlen der vergangenen Jahre beweisen. Allein zur Endrunde strömen meist bis zu 1000 Zuschauer in die Plauener Einheit-Arena und verwandeln den vogtländischen Budenzauber zu einem besonderen sportlichen Ereignis. Dass das Turnier aber jederzeit auch wieder abgesagt werden kann, liegt an den Bestimmungen des Freistaates Sachsen.

In der vergangenen Saison fiel das größte Fußballturnier der Region der Corona-Pandemie zum Opfer. In diesem Jahr hat sich der Vogtländische Fußball-Verband zusammen mit dem Ausrichter von der „Freien Presse“ für die Durchführung des Turniers entschieden. „Allerdings nur, so lange die 3-G-Regel in den Sporthallen bestehen bleibt. Kommt die 2-G-Regel, wird alles wieder abgeblasen. Allein mit 3 G haben wir schon einen unheimlichen Aufwand“, erklärt Manfred Jahn, Vize-Präsident des Vogtländischen Fußball-Verbandes und Mitverantwortlicher für die Durchführung des „Freie-Presse“-Pokalturniers.

Losfee am Dienstag-Mittag war die Geschäftsstellenleiterin der „Freien Presse“, Kerstin Lohse. Und die zeigte vor allem zum Ende hin, dass sie ein Gespür für spannende Vorrundengruppen hat. Denn in Gruppe F zog sie gleich fünf Anwärter für eine Endrundenteilnahme. Neben der SG Traktor Lauterbach müssen sich aus dem Quintett MühltroffTreuen, Fortuna Plauen, Adorf und Plauen Nord allerdings noch zwei weitere Mannschaften frühzeitig aus dem Wettbewerb verabschieden.

Spannung programmiert ist auch in Gruppe E, wo Stahlbau Plauen, JößnitzWerdaRotschauSchöneck und Kürbitz drei Teilnehmer für die Zwischenrunde ausspielen. Eine fast reine Plauener Vorrunde gibt es in Gruppe C. Allein der Pokalverteidiger SC Syrau fällt aus dem Feld um den VFC Plauen, Post SV Plauen, Ranch Plauen und Concordia Plauen als ortsfremdes Team heraus.

Gespielt wird übrigens – bis auf ein Turnier in der Auerbacher Schlossarena – in den Plauener Hallen Kurt-Helbig-Halle und Einheit-Arena, da die dortigen Hygienekonzepte fast volle Hallen und wenige Einschränkungen zulassen.


Auslosung Freie-Presse-Pokal

Gruppe ASonntag, 19. Dezember, 13 Uhr in der Einheit-Arena Plauen mit: SV Merkur Oelsnitz, SpG Pausa/Mühltroff, SG Unterlosa, FSV Ellefeld, FSV Klingenthal, Leubnitzer SV Gruppe BDonnerstag, 23. Dezember, 17 Uhr in der Plauener Kurt-Helbig-Halle mit: 1. FC Wacker Plauen, VfL Reumtengrün, FSV Bau WeischlitzReichenbacher FC, SV Eintracht Eichigt Gruppe CMontag, 27. Dezember, 17 Uhr in der Einheit-Arena Plauen mit: Post SV Plauen, 1. FC Ranch Plauen, SV Concordia Plauen, VFC Plauen, SC Syrau Gruppe DDienstag, 28. Dezember, 17 Uhr in der Plauener Kurt-Helbig-Halle mit: BC Erlbach, VfB Großfriesen, SSV Bad Brambach, SpVgg Grünbach-Falkenstein, 1. FC Rodewisch, Elsterberger BC Gruppe EMittwoch, 29. Dezember, 17 Uhr in der Plauener Kurt-Helbig-Halle mit: SG Stahlbau Plauen, SG Rotschau, SG Jößnitz, FC Werda, VfB Schöneck, SG Kürbitz Gruppe FSonntag, 2. Januar, 13 Uhr in der Plauener Einheit-Arena mit: SG Traktor Lauterbach, FSV Treuen, VfB Mühltroff, FC Fortuna Plauen, VFC Adorf, VfB Plauen Nord Zwischenrunde Gruppe A Samstag, 8. Januar, 13 Uhr in der Plauener Kurt-Helbig-Halle Zwischenrunde Gruppe B Samstag, 15. Januar, 13 Uhr in der Auerbacher Schloss-Arena Zwischenrunde Gruppe C Sonntag, 16. Januar, 13 Uhr in der Plauener Einheit-Arena Endrunde Samstag, 29. Januar, 13 Uhr in der Plauener Einheit-Arena

%d Bloggern gefällt das: