Virtueller Elternabend der Kreisauswahl Mädchen

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:17. Dezember 2021
  • Beitrags-Kategorie:Aktuelles

Am gestrigen Donnerstagabend fand ein virtueller Elternabend für die Kreisauswahl Mädchen und zum Thema Mädchenfußball allgemein statt. Kurz vor dem Jahreswechsel wollten der VFV und die SG Neustadt einen Rückblick für das Jahr 2021 geben, über die aktuelle Arbeit informieren und die anstehenden Projekte für 2022 vorstellen. Etwa 20 Eltern und Vereinsvertreter folgten der Einladung und informierten sich über den Mädchenfußball im Vogtland.

Die Kreisauswahl Vogtland Mädchen wird durch den VFV und durch Vertreter der SG Neustadt betreut. Mit André Rabe, Vera Kurpjuhn, David Krause und Lia Marie Fiedler steht ein kompetentes Trainer- und Betreuerteam zur Verfügung. Neben den aktuellen Jahrgängen 2009-2011, können aber auch alle anderen interessierten Mädchen aus dem Vogtland an den wöchentlichen Trainingseinheiten teilnehmen. So trainieren auch viele ehemalige Kreisauswahlspielerinnen jeweils Dienstag um 17:00 Uhr in Neustadt mit und können sich so mit ihresgleichen messen und verbessern. „Durch die offene Trainingsgruppe haben wir mittlerweile eine sehr gute Trainingsbeteiligung und eigentlich jede Woche eine große Trainingsgruppe, mit der wir trainieren können. Die Resonanz und das Feedback der Mädchen und Eltern zeigt uns, dass es wichtig und richtig ist, auch ehemaligen Spielerinnen, die eigentlich aus Altersgründen nicht mehr in der Auswahl sind, die Möglichkeit zu geben, bei uns einmal pro Woche zu trainieren, so André Rabe“

Die Zusammenarbeit mit den vogtländischen Vereinen klappt in diesem Bereich hervorragend, zum einen werden die Mädchen vom Vereinstraining für das Auswahltraining freigestellt, zum anderen stehen auch viele Vereine als Testspielpartner zur Verfügung, dafür auch ein großes Dankeschön!

Im Jahr 2021 konnte die Auswahl nur ein Sichtungsturnier spielen, welches im September stattfand. Über die tollen Ergebnisse unserer Auswahl haben wir bereits berichtet. Ebenso wurden wieder einige Spielerinnen aus dem Vogtland für weitere Maßnahmen auf Landesebene gesichtet.

In den vergangenen Wochen haben wir uns entschieden, aufgrund der aktuellen Corona Situation, eine Trainingspause einzulegen. Diese soll aber nicht allzu lange andauern, denn schon Mitte Januar wollen wir das Training möglicherweise, wenn dies möglich ist, wieder aufnehmen. Darüber werden wir dann auch über unsere Kanäle informieren, so dass auch neu interessierte Mädchen die Chance haben, sich beim Training vorzustellen. Mit der SG Jößnitz gibt es einen weiteren Verein, der uns in Zukunft beim Mädchenfußball unterstützen möchte. So hat man vereinbart, dass man ab 2022 auch Trainingseinheiten in Jößnitz durchführen wird, um u.a. die Fahrtwege für alle ein wenig verteilen.

Für 2022 haben sich die Trainer vorgenommen, das Training weiter zu forcieren, sich auf das Sichtungsturnier im April vorzubereiten, ein Team für den internationalen Cordial Cup zusammenzustellen, welches dann zu Pfingsten in Österreich das Vogtland vertreten wird und zum dritten die Möglichkeit mit den Eltern, Mädchen und Vereinen zu prüfen, für die Saison 2022/2023 ein Mädchenteam auf Landesebene ins Rennen schicken zu können. Hier sollen dann die Mädchen im Bereich der C/B-Juniorinnen mittels Zweitspielrecht am Spielbetrieb für die Mädchen teilnehmen. „Das ist unser großes Ziel, dass uns das gelingt. Wir sehen immer wieder dass Mädchen im Bereich der C-Junioren mit dem Fußballspielen aufhören, weil sie dann nicht mehr bei den Jungs mitspielen wollen und ihnen die Möglichkeit fehlt, in einem Mädchenteam zu spielen. Dass wollen wir gerne auffangen und den Mädels den Übergang zu den Damenteam erleichtern und ermöglichen.“ Hier brauchen wir aber die Zustimmung der Eltern, Mädchen und auch der Vereine, die dieses Projekt dann auch mittragen sollen und müssen. Man hat sich verständigt, dass alle bis zum Beginn des neuen Jahres eine Entscheidung treffen sollen, ob sie dabei wären oder nicht. Die Jahrgänge wären dann 2006-2010.

Zum Abschluss wünschen wir allen Mädels, ihren Eltern und den Großeltern die oft auch die Mädchen zum Training fahren, ein besinnliches und ruhiges Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2022. Bitte bleibt alle gesund und wir freuen uns auf das Wiedersehen im Jahr 2022.

Interessierte Mädchen oder Vereine, die Fragen haben, können sich jederzeit bei André Rabe, David Krause, Vera Kurpjuhn oder Lia Marie Fiedler melden.