Stahlbau Plauen hat das Siegen verlernt

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:28. September 2021
  • Beitrags-Kategorie:Aktuelles
Von Clemens Zierold
Plauen.Der fünfte Spieltag in der Fußball-Vogtlandklasse ist am Wochenende über die Bühne gegangen. Obwohl nicht einmal die Hälfte der Liga bereits alle fünf Partien bestritten hat, kristallisieren sich schon die ersten Mannschaften heraus, die mit hoher Wahrscheinlichkeit den Weg in die Aufstiegsrunde antreten oder aber an der Abstiegsrunde teilnehmen müssen. Wohl nur mit unlauteren Mitteln von Platz 1 zu verdrängen sein wird der VfB Schöneck. Auch das fünfte Spiel in Folge gewannen die Obervogtländer deutlich 7:1 gegen die bis dahin ungeschlagene zweite Mannschaft des SV Merkur Oelsnitz. Erneut dreifacher Torschütze war dabei Marcel Schlosser, der nach fünf Spielen die Torschützenliste mit 13 Treffern anführt. Ebenfalls nicht mehr unbezwungen ist die SpVgg Heinsdorfergrund. Im vierten Spiel gab es die erste Niederlage gegen einen weiteren Anwärter auf die Meisterschaftsrunde, den VfB Plauen Nord. Zwar führten die Heinsdorfer zur Halbzeitpause 1:0, doch Wolfrum undZaretzky drehten die Partie zugunsten der Plauener.

Ein sehr seltenes Kunststück gelang Erik Häußer vom Reichenbacher FC II. Beim 6:3 gegen den VFC Adorf erzielte er gleich fünf Treffer, vier davon am Stück in der ersten Halbzeit. Mit drei Treffern glänzte auch Grünbach-Falkensteins Westerbeek, der damit beim 3:2 gegen Rebesgrün zum entscheidenenden Mann wurde. Dabei führten die Rebesgrüner zur Halbzeitpause zu Hause 2:1. Doch Westerbeeks Doppelschlag (61., 62.) brachte den Grünbachern den Auswärtssieg. Eine noch deutlichere Pausenführung verspielte der SSV Bad Brambach. In Wildenau führte er bereits 2:0, ehe die Hausherren in der zweiten Halbzeit aufdrehten. Brückner (53.) und Tümpner (55.) glichen per Doppelschlag aus. In der letzten Minute traf Treibl zum entscheidenenden 3:2.

Seinen ersten Sieg in der Vogtlandklasse durfte Wernesgrün feiern. Beim 3:1 gegen den VfB Lengenfeld traf Schwarz vor dem Seitenwechsel doppelt für die Hausherren, ehe Ahrens in Halbzeit 2 auf 3:0 stellte. Herzog gelang noch das 1:3. Die SG Stahlbau Plauen bleibt das einzige Team der Vogtlandklasse ohne Sieg. Im Heimspiel gegen Weischlitz (1:3) gab es die nächste Niederlage. Die Plauener bleiben mit einem Punkt Letzter.

SV Blau-Weiß Rebesgrün – SpVgg Grünbach-Falkenstein 2:3 (2:1): Tore: 1:0 Kopp (37.), 1:1 Westerbeek (42.), 2:1 Wiegand (45.), 2:2, 2:3 Westerbeek (61., 62.); SR: Böhm (Rotschau); Zuschauer: 77 Reichenbacher FC II – VFC Adorf 6:3 (5:2): Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0 Häußer (2., 14., 21., 32.), 4:1 Polster (35.), 5:1 Neiß (36.), 5:2 Hofmann (44.), 6:2 Häußer (69.), 6:3 Polster (86.); SR: Filc (Werda); Zuschauer: 51 SV Wildenau – SSV Bad Brambach 3:2 (0:2): Tore: 0:1 N. Heise (7.), 0:2 L. Wunderlich (26.), 1:2 Brückner (53.), 2:2 Tümpner (55.), 3:2 Treibl (90.); SR: T. Wilhelm (Rotschau); Zus.: 75 VfB Schöneck – SV Merkur Oelsnitz II 7:1 (3:0): Tore: 1:0 da Silva (13.), 2:0 Wonsiedler (31./Eigentor), 3:0 Keil (39.), 4:0 Schlosser (63.), 4:1 Liebich (66.), 5:1 L. Bodenbinder (71.), 6:1, 7:1 Schlosser (83., 89.); SR: M. Leihkamm (Ranch Plauen); Zuschauer: 75 SG Stahlbau Plauen – FSV Bau Weischlitz 1:3 (1:3): Tore: 0:1 Limmer (3.), 1:1 Bär (10.), 1:2 Muslijevski (25.), 1:3 Bauer (40.); SR: Ott (Wacker Plauen); Zuschauer: 93 SpVgg Heinsdorfergrund – VfB Plauen Nord 1:2 (1:0): Tore: 1:0 Schaller (34.), 1:1 Wolfrum (60.), 1:2 Zaretzky (75.); SR: Wohlrab (Wernesgrün); Zuschauer: 60 SV Grün-Weiß Wernesgrün – VfB Lengenfeld 3:1 (2:0): Tore: 1:0, 2:0 Schwarz (32., 37.), 3:0 Ahrens (50.), 3:1 Herzog (78.); SR: Kehl (Mylau-Reichenbach); Zuschauer: 65

%d Bloggern gefällt das: