Stadtderby in der Plauener „Ost“, Spitzenspiel in Unterlosa

Samstag, dem 16.03.2019, 15:00 Uhr
1. FC Wacker Plauen – FC Fortuna 91 Plauen
In der Plauener Ost kommt es am kommenden Samstag zum Stadtderby zwischen dem 1. FC Wacker Plauen und dem FC Fortuna 91 Plauen. Wacker sendete am vergangenen Wochenende im Kellerduell in Lengenfeld ein Lebenszeichen und konnte dieses wichtige Spiel mit 5:1 gewinnen. Fortuna musste unfreiwillig die Tabellenführung an Schreiersgrün abgeben, da das eigene Spiel gegen Irfersgrün ausfallen musste. Im Hinspiel gab es ein 2:2 Unentschieden zwischen beiden Teams. Man darf gespannt sein, ob Wacker auch im Rückspiel dem FC Fortuna Paroli bieten kann und vielleicht für eine Überraschung sorgen kann?

VfB Mühltroff – SG Rotschau
Der Tabellensiebente aus Mühltroff empfängt den Tabellendritten aus Rotschau. Während Mühltroff am letzten Spieltag in Syrau knapp mit 2:1 verlor, konnte Rotschau seine Erfolgsserie gegen Rodewisch fortsetzen und mit 2:1 gewinnen. Im Hinspiel gab es ein 1:1 Unentschieden. Mühltroff könnte mit einem Heimsieg den Abstand zur SG Rotschau auf 3 Punkte verringern, Rotschau mit einem weiteren Sieg am Spitzenduo dranbleiben.

SG Unterlosa – SC Syrau 1919
Das Spitzenspiel findet am Samstag in Unterlosa statt. Dort empfängt der aktuell Vierte, den Fünften. Beide haben 26 Punkte auf dem Konto und beide 15 Spiele absolviert. Syrau hat durch den Sieg gegen Mühltroff letzte Woche, einen Schritt nach vorne gemacht und muss nun versuchen nachzulegen, wenn man noch mit nach ganz vorne möchte. Für Unterlosa ist dies aber ebenfalls möglich, nur mit dem Unterschied, dass die SGU wohl mit dem aktuellen Tabellenplatz mehr als zufrieden ist, während Syrau sich schon weiter vorne sehen würde. Das Hinspiel gewannen die Drachen mit 3:0, ein Ergebnis, welches sie sicher auch am Samstag „unterschreiben“ würden. Unterlosa´s Spiel in der Vorwoche fiel in Kottengrün aus, vielleicht tat die Spielpause gut und man konnte nach dem Auftakterfolg gegen Auerbach 2, Kräfte für dieses Duell sammeln und sich für die Hinspielniederlage revanchieren.

Sonntag, dem 17.03.2019, 15:00 Uhr
VfB Auerbach 2 – BSV Irfersgrün
Der VfB Auerbach geht mit einem 3:0 Heimsieg gegen Wernesgrün in dieses Spiel und dürfte favorisiert sein. Der Gast aus Irfersgrün trat am vergangenen Wochenende bei Fortuna Plauen nicht an, es habe keine einsatzfähige Mannschaft zur Verfügung gestanden. Damit wird sich nun das Sportgericht beschäftigen und ein entsprechendes Urteil fällen. Wie es weitergeht mit dem BSV wird man am Wochenende sehen, wo man hoffentlich wieder antreten wird. In der Tabelle liegt der BSV noch 6 Punkte vor dem VfB Auerbach 2, aber nach dem Spiel wollen die 3 Türme Städter bis auf 3 Punkte an Irfersgrün dran sein und sich weiter ins vordere Mittelfeld schieben. Das Hinspiel gewann Irfersgrün mit 1:0 gegen den VfB Auerbach 2.

FC Werda – VfB Lengenfeld

Der Tabellenletzte tritt beim Zwölften an und wird nach der Niederlage in der Vorwoche gegen Wacker Plauen, sicher nicht vor Selbstbewusstsein strotzen. Aber das wird auch Werda nicht, die gegen Schreiersgrün ebenfalls mit 1:5 unter die Räder kamen. 7 Punkte hat Lengenfeld bereits Rückstand auf Werda und braucht eigentlich nur noch Siege, wenn man die Liga noch irgendwie halten möchte. Und für Werda geht es nun auch so langsam um´s „Eingemachte“, denn die Konstellationen in der Landesliga und Landesklasse könnten auch zu mehr Absteigern aus der Sparkassenvogtlandliga führen und da wäre man aktuell mittendrin im Geschehen. Ein Ergebnis wie im Hinspiel, als Werda 7:1 in Lengenfeld gewann, würde dem FC am Wochenende sicher gut zu Gesicht stehen. Das man Tore schießen kann, zeigt ja die Torstatistik, da liegt man mit 36 Treffern auf einem vierten Platz, doch 46 Gegentore sind eben ein wenig viel, denn da liegt man auf dem vorletzten Platz in der Liga.

1.FC Rodewisch – SV Fronberg Schreiersgrün
Die Fronberg Elf konnte am vergangenen Wochenende die Spitzenposition in der Liga übernehmen. Durch einen 5:1 Erfolg in Werda und dem gleichzeitigem Spielausfall bei Fortuna, steht man nun wieder an der Spitze. Die Heimmannschaft unterlag auswärts knapp mit 2:1 bei der SG Rotschau. Dennoch stehen die Rodewischer mit 24 Punkten im gesicherten Mittelfeld. Im Hinspiel siegten die Schreiersgrüner mit 4:1.

SV G/W Wernesgrün – SV 1903 Kottengrün
9 gegen 11 lautet die Partie am Sonntag in Wernesgrün. 3 Punkte trennen beide voneinander, was für im Vorfeld für Spannung sorgen wird. Wernesgrün unterlag am letzten Spieltag in Auerbach mit 3:0 und Kottengrün hatte unfreiwillig Pause, da das Spiel gegen Unterlosa kurzfristig ausfallen musste. Damit hat man aktuell 2 Spiele weniger absolviert wie die direkten Konkurrenten in der Tabelle. In der Hinrunde siegte Kottengrün klar und deutlich mit 5:1 gegen Wernesgrün, so ein Ergebnis ist am Sonntag allerdings nicht zu erwarten.

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: