Sportgala im Vogtland: Der Termin für 2022 steht

Arbeitsgruppe hält trotz Pandemie an der Umfrage und der Auszeichnung fest

Plauen/Markneukirchen.Die besten vogtländischen Sportler sollen auch in diesem Jahr würdig geehrt und ins Rampenlicht gerückt werden. Darauf haben sich am Dienstag in Plauen die Mitglieder der Arbeitsgruppe Sportgala verständigt. Die Vertreter des Landratsamts, des Kreissportbundes und der vogtländischen Medien einigten sich darauf, am 2. Juli in der Musikhalle Markneukirchen die Sieger und Platzierten der diesjährigen Sportlerumfrage im Vogtland auszuzeichnen. Die Entscheidung, trotz der aktuellen Einschränkungen auch in diesem Jahr an der Wahl festzuhalten, sieht Jan Rodewald vom Sachbereich Sport des Landkreises auch als ein Signal an die Vereine. „Der Tenor in der Runde war, mit der Umfrage auch zu zeigen, dass der Sport in der Region lebt“, sagte er.

Nachdem sich das Gremium im Vorjahr aufgrund mangelnder Wettkampfhöhepunkte und abgebrochener Spielzeiten entschieden hatte, die Vogtlandsportler der zurückliegenden 25 Jahre zu küren, gibt es in diesem Jahr erneut eine Besonderheit. Für die Wahl kommen alle Leistungen und Ergebnisse in Betracht, die zwischen dem 1. Januar 2020 und dem 7. Mai 2022 erbracht wurden. Eine erste Bestandsaufnahme der Arbeitsgruppe ergab, dass in dieser Zeit eine ganze Reihe bedeutender Erfolge vogtländischer Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften zusammenkamen. Daher wird die Abstimmung auch wieder in diesen drei Kategorien erfolgen.

Mit dem „Ja“ zur Vogtland Sportgala 2022 wurde auch der Fahrplan für die nächsten Wochen festgelegt. „Wir schicken Anfang März die Anschreiben raus und bitten die Vereine, ihre besten Sportler für die Umfrage zu nominieren“, erklärte Kreissportbund-Geschäftsführer Michael Degenkolb. Die Umfrage selbst soll dann zwischen dem 16. Mai und dem 19. Juni über die Bühne gehen. In diesem Zeitraum können die Fans zwischen Neumark und Bad Brambach auf Tippscheinen und im Internet für ihre Favoriten abstimmen. An der Ehrung der besten Talente soll ebenfalls festgehalten werden. „Es war immer ein wichtiger Punkt, die Leistungen der Nachwuchssportler zu würdigen. Das wird auch diesmal so sein“, so Jan Rodewald.

%d Bloggern gefällt das: