Sparkassenvogtlandliga, 10. Spieltag

Samstag, dem 09.11.2019, 14:00 Uhr
VfB Auerbach 2 – BSV Irfergsrün
Der VfB Auerbach hat durch den 1:0 Auswärtserfolg beim FSV Treuen wieder ein Erfolgserlebnis verbuchen können und liegt auf Platz 8 in der Tabelle. Zwei Punkte vor dem Elften aus Irfersgrün. Die haben vergangene Woche in Syrau mit 3:0 verloren und rutschten weiter in der Tabelle ab. Auswärts hat Irfergsrün noch keinen Sieg geholt, Auerbach zu Hause zweimal gewinnen können. Mit einem Sieg könnte der VfB wieder Anschluss an die Spitzengruppe herstellen, gewinnt Irfersgrün, würde man die Auerbacher wieder in der Tabelle überholen.

BC Erlbach – FC Fortuna 91 Plauen
So schnell kann es gehen, der BC Erlbach sah im Nachholspiel gegen Treuen lange wieder der Sieger aus und wäre punktgleich mit dem Ersten gewesen. Dann veror man noch mit 4:6 und kassiert wenige Tage später in Rodewisch gleich noch eine Niederlage. Damit rutschte man auf Platz 5 ab, was immer noch in Ordnung ist für den Aufsteiger. Nun kommt Fortuna Plauen nach Erlbach. Der Siebente hat vergangene Woche gegen Wacker Plauen gewonnen und sich wieder ein wenig in der Tabelle nach vorne schieben können. Dennoch ist in der Liga alles eng beieinander. Von Platz 2 bis 10 trennen die Teams nur 6 Punkte, es kann also jede Woche Verschiebungen in der Tabelle geben. Man wird sehen wie Erlbach die beiden Niederlagen weggesteckt hat und ob man gegen Fortuna wieder in die Erfolgsspur zurückkehren kann?

1.FC Wacker Plauen – SV 1903 Kottengrün
Der Zehnte aus Kottengrün reist zum Vierzehnten in die Plauener Ost. Beide haben in der Vorwoche knappe Niederlagen kassiert, Wacker bei Fortuna und Kottengrün zu Hause gegen Rotschau. 6 Punkte liegen die Kottengrüner vor Wacker Plauen. Zu Hause hat Wacker zweimal gewinnen können, gegen Schreiersgrün und Auerbach 2, Kottengrün hat auswärts schon drei Erfolge feiern können und ist damit auswärts stärker einzuschätzen wie zu Hause. In der vergangenen Saison trennte man sich 2:2 in der Plauener Ost. Für Wacker wäre ein Sieg zu Hause goldwert, damit man den Anschluss in der Tabelle nicht weiter aus den Augen verliert.

SG Rotschau – SG Jößnitz
Erst vor wenigen Tagen trafen sich beide Teams an gleicher Stelle im Pokal. In einem ausgeglichenen Spiel behielten die Rotschauer durch einen Lucky Punch kurz vor Ende die Oberhand und zogen ins Halbfinale ein. Dennoch musste sich Jößnitz in Rotschau mit der gezeigten Leistung nicht verstecken und ist sicher auch am Samstag in der Lage, dass Spiel offen zu gestalten und vielleicht dieses Mal etwas Zählbares mitzunehmen. Beide kommen mit Siegen in dieses Spiel, Rotschau holte in Kottengrün einen Dreier und Jößnitz gewann das Kellerduell gegen Wernesgrün mit 3:0 und schaffte den Anschluss ans Mittelfeld. Mit nur 8 Gegentreffern hat Jößnitz die bestes Defensive der Liga, aber die 9 geschossenen Tore reichten eben bisher nicht, um mehr als 9 Punkte einzufahren.

Sonntag, dem 10.11.2019, 14:00 Uhr
SV Fronberg Schreiersgrün – SC Syrau
Der Tabellensechste aus Schreiersgrün hatte vergangene Woche spielfrei. Syrau siegte zu Hause gegen Irfersgrün und liegt damit auf Platz 3. Auf dem heimischen Fronberg hat die Elf aus Schreiersgrün in dieser Saison drei Heimsiege verbuchen können. Syrau hat auswärts zweimal gewonnen. Syrau möchte diese Serie gerne ausbauen, um wieder auf Platz 2 zu springen und den Druck auf Treuen weiter zu erhöhen. Schreiersgrün könnte mit einem Heimsieg bis auf 2 Punkte an die Drachen heranrücken. Vergangene Saison trennte man sich in Schreiersgrün 2:2.

FSV Treuen – 1. FC Rodewisch
Der FSV musste vergangene Woche die zweite Saisonniederlage einstecken, nach der Niederlage in Irfersgrün, verlor man vergangene Woche knapp mit 0:1 gegen den VfB Auerbach 2. Dennoch ist man weiter Tabellenführer, wenngleich Werda und Syrau etwas näher kamen und nur noch drei Punkte zurückliegen. Rodewisch hat sich nach schwachem Saisonstart deutlich gesteigert und sich auf Platz 9 vorgearbeitet. Der Sieg vergangene Woche gegen Erlbach sollte weiteren Schwung für die Rodewischer Elf geben. Ob man den tollen Aufwärtstrend in Treuen allerdings fortsetzen kann, bleibt abzuwarten, denn die wollen ihrerseits die Niederlage gegen Auerbach vergessen machen und die Tabellenführung verteidigen.

SV G/W Wernesgrün – SG Unterlosa
Schlusslicht Wernesgrün trifft nach der Niederlage in Jößnitz nun zu Hause auf den Zwölften aus Unterlosa. Wernesgrün hat bisher einen Punkt geholt in dieser Saison, den zu Hause, ansonsten ging man immer leer aus. Auch die Niederlage in Jößnitz hat dazu geführt, dass der Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen weiter gewachsen ist. Mit Unterlosa kommt nun auch ein angeschlagener Gegner nach Wernesgrün. Die SGU verlor vergangene Woche gegen Werda mit 0:3 und rutschte auf Platz 12 in der Liga ab. Auswärts konnte man auch nur einmal siegen in dieser Saison. Für beide steht in dieser Begegnung viel auf dem Spiel, verliert Wernesgrün erneut, ist Unterlosa auch schon 13 Punkte weg.

Menü schließen