Sparkassenvogtlandklasse – Schöneck empfängt Lengenfeld

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:9. September 2021
  • Beitrags-Kategorie:Aktuelles

Samstag, dem 11.09.2021, 15:00 Uhr
SV B/W Rebesgrün – VFC Adorf
Schlusslicht Rebesgrün hat den Tabellenachten aus Adorf zu Gast. Diese haben bereits ein Spiel gewinnen können, Rebesgrün kam zum Auftakt ziemlich unter die Räder, hat aber erst ein Spiel absolviert.

SG Kürbitz – SpVgg Grünbach Falkenstein
Beide haben drei Zähler auf ihrem Konto und am letzten Spieltag gewonnen. Der Sieger des Spiels kann sich vorerst im Mittelfeld der Liga einrichten.

Reichenbacher FC 2 – SpVgg Heinsdorfergrund
Der RFC 2 hat schon zwei Spiele absolviert, eines davon wurde aber leider abgebrochen. Heinsdorfergrund konnte erst einmal antreten, da gewann man aber gegen Wernesgrün mit 2:1. Sicher eine spannende Begegnung in der beide den Sieg davontragen wollen.

Sonntag, dem 12.09.2021, 15:00 Uhr
SV 08 Wildenau – FSV Bau Weischlitz
Weischlitz kommt nach dem Pokalsieg gegen Erlbach sicher mit viel Schwung nach Wildenau. Die starten quasi am Wochenende erst in die Saison und wissen sicher noch gar nicht so richtig wo sie in der Liga stehen. Weischlitz hatte am letzten Spieltag, spielfrei und unterlag zu Beginn dem SV Merkur 06 Oelsnitz 2. Nun sollen für beide die ersten Punkte her.

VfB Schöneck – VfB Lengenfeld
Spitzenreiter Schöneck hat den VfB Lengenfeld zu Gast. Der VfB geht dabei als klarer Favorit ins Spiel. Lengenfeld kommt mit einem Punkt aus zwei Spielen nach Schöneck und wird versuchen, dem Spitzenreiter so lange wie möglich, Paroli zu bieten.

SG Stahlbau Plauen – SV Merkur 06 Oelsnitz 2
Oelsnitz hat bereits 4 Zähler eingesammelt, Stahlbau erst einen, beim 2:2 gegen Lengenfeld. Die Favoritenrolle liegt sicher ein klein wenig bei den Sperken, die mit einem Sieg, an Schöneck dranbleiben wollen.

SV G/W Wernesgrün – VfB Plauen Nord
Die Kicker aus Wernesgrün suchen in der neuen Liga noch so ein wenig ihren Weg. Ein Unentschieden konnten sie bisher ergattern. Nord hat ein Spiel gewinnen können, dies aber recht deutlich und wird mit breiter Brust nach Wernesgrün reisen. Wernesgrün will sicher den ersten Dreier in der noch jungen Saison.