Sparkassenvogtlandklasse: An Schöneck geht kein Weg vorbei

Foto: Tilo Steiner

Namhafte Zugänge aus der Regionalliga machen den VfB zum absoluten Staffelfavoriten – SV Grün-Weiß Wernesgrün zieht sich freiwillig aus der Vogtlandliga zurück – Die Hälfte der Liga sieht sich im Kampf gegen den Abstieg

Plauen.Hört man sich unter den Verantwortlichen der 15 Mannschaften der Fußball-Vogtlandklasse um, dann steht der Meister und Aufsteiger zur Vogtlandliga bereits vor dem ersten Spieltag, der an diesem Wochenende ausgetragen wird, fest. Der VfB Schöneck hat sich bereits vor der vergangenen abgebrochenen Saison einen Kader zusammengestellt, der mindestens oberes Vogtlandliganiveau hatte. Dieser Kader wurde nun um zwei regionalligaerfahrene Spieler vom VfB Auerbach verstärkt. Legt man die Quotientenregel zugrunde, landete Schöneck nach Abbruch der Saison allerdings nur auf dem zweiten Platz. Neben vielen hohen Siegen kam Schöneck beim damaligen Aufsteiger Blau-Weiß Rebesgrün nicht über ein 1:1 hinaus. Alle fünf Partien gewann damals der VfB Plauen Nord und wurde inoffizieller Corona- Vogtlandklassemeister.

Bei den beiden Zugängen des VfB Schöneck handelt es sich um niemand Geringeren als Marcel Schlosser (34), der als ehemaliger Kapitän der Regionalligamannschaft des VfB Auerbach ins obere Vogtland wechselte, und den Auerbacher Stürmer Jan Luderer (20). Dass diese Mannschaft eigentlich nichts in der Vogtlandklasse zu suchen hat, zeigte sie unter anderem bei einem Testspielsieg gegen das Sachsenligateam des FC Lößnitz.

Nur zwei Mannschaften schafften es in der abgebrochenen Spielzeit, an allen neun Spieltagen anzutreten. Eine von beiden sammelte auch die meisten Punkte. Die Spielvereinigung Heinsdorfergrund ging in acht von neun Spielen als Sieger vom Feld, verlor lediglich gegen den SV Wildenau. An diese Erfolgsgeschichte will man in Heinsdorf anknüpfen und möglichst einen einstelligen Tabellenplatz am Ende der Saison belegen. Lediglich fünf der 15 Vogtlandklasse-Mannschaften sehen sich ebenfalls im vorderen Teil der Tabelle. Der Rest der Liga richtet seine Blicke von Anfang an Richtung untere Hälfte.

Die Vogtlandklasse zeigte sich schon in den vergangenen Spielzeiten als eine Wundertüte. Immer wieder gab es spannende und torreiche Spiele sowie regelmäßige Überraschungen. Vor der Saison eine Prognose abzugeben, ist vor allem bei den Mannschaften schwierig, die sich im Umbruch befinden oder viele bisherige Nachwuchsspieler integrieren müssen. So hat zum Beispiel die SG Kürbitz gleich acht Spieler aus der eigenen A-Jugend in die Männermannschaft hochgezogen. Um die Stärke des Nachwuchses wissend, gibt man in der Vereinsführung das Saisonziel eines gesicherten Mittelfeldplatzes aus.

Als einziges neues Gesicht im Vergleich zur Vorsaison möchte Grün-Weiß Wernesgrün erst einmal kleinere Brötchen backen. Die Mannschaft um Trainer Ronny Singer zog sich freiwillig aus der Vogtlandliga zurück und gibt als Ziel den Klassenerhalt heraus. Kein Wunder, schließlich tat sich schon der vorangegangene Vogtlandliga-Absteiger schwer. Der VfB Lengenfeld landete in seiner Premierensaison nach dem Abstieg auf dem letzten Platz. Da damals die Saison nach zwölf Spieltagen abgebrochen wurde, blieb den Lengenfeldern der schwere Gang in die Kreisliga erspart. Auch in der vergangenen Saison lief es nicht sehr viel besser. Nur ein Sieg und sechs Punkte aus acht Partien brachten die Lengenfelder wieder in den unteren Teil der Tabelle. In dieser Spielzeit heißt also beim VfB wieder das Ziel Klassenerhalt.

Nur wenige Mannschaften haben vor der am Wochenende startenden Saison höhere Ziele als das gesicherte Mittelfeld oder den Nichtabstieg. So zum Beispiel die zweite Mannschaft des SV Merkur Oelsnitz: Die junge ambitionierte Mannschaft um Trainer Kenny Häußler hat sich Platz 3 bis 6 auf die Fahnen geschrieben. Dabei helfen sollen unter anderem drei Zugänge aus dem Landesklasse-Team (Maximilian Merkel, David Günthel und Danny Naumann) und vier aus dem eigenen Nachwuchs.

Sechs der 15 Mannschaften haben als Ziel den Klassenerhalt ausgegeben: der VFC Adorf, VfB Lengenfeld, die SG Stahlbau Plauen, der SV Blau-Weiß Rebesgrün, der SV Grün-Weiß Wernesgrün und der SV Wildenau. Das heißt, es wird wohl wesentlich spannender im Kampf um den Nichtabstieg als im Kampf um die Meisterschaft, zumal nach der Hinrunde die Vogtlandklasse in eine Meisterschafts- und eine Platzierungsrunde aufgeteilt wird.

Aufgebote

VFC Adorf

Tor: Benjamin Popp (30), Eric Schreiner (28)

Abwehr: Sascha Geier (34), Felix Keller (33), Rick Röder (32), Daniel Schneider (30), Konrad Haller (29), Dominik Frisch (24), Paul Kern (18)

Mittelfeld: Benjamin Schwab (35), Mario Polster (32), Lukas Thalmann (24), Michel Horn (23), Timon Ahnert (21), Toni Brittling (20), Leon Bruckmann (20), Kevin Glaßl (20), Eric Clasen (18), Lorenz Hofmann (18)

Angriff: Ronny Seifert (32), Toni Teschauer (28), Jan Stavenow (19), Louis Wolf (18)

Zugänge: Lorenz Hofmann (eigener Nachwuchs), Sascha Geier (reaktiviert)

Abgänge: Niclas Wolke (1. FC Trogen), Karsten Kaiser (FC Fortuna Plauen)

Trainer: Mike Brittling (44)

Mannschaftsleiter: Robin Winter (20)

Saisonziel: Nichtabstieg

SSV Bad Brambach

Tor: Mike John (38), Franz Sauer (24), Sany Loos (23)

Abwehr: Nico Heise (23), I Made Karmawan (40), Manuel Stübiger (36), Christian Grahl (36), Marcel Wunderlich (34), Florian Schurgott (17), Philip Wunderlich (23), Paul Zeiner (20), Maximilian Schurgott (19), Lucas Kriesten (19), Patrick Platzer (30)

Mittelfeld: Toni Sieber (21), André Lorenz (44), Anton Heßler (20), Michael Graf (31), Michael Kastner (39), Thomas Kratz (34), Erik Stübiger (22), Philipp Zimmermann (32), Moritz Voigt (19)

Angriff: Tony Heise (31), Michel Müller (21), Luis Wunderlich (20), Robin Wagner (29), Lucas Strobel (20)

Zugänge: Florian Schurgott (eigene Jugend)

Abgänge: Mario Krauß (FSV Medizin Bad Elster)

Trainer:Gert Fineiß (45)

Saisonziel: ein einstelliger Tabellenplatz

SpVgg Grünbach-Falkenstein

Tor: Marcus Weidlich (34)

Abwehr: Lars Fücker (37), Benjamin Hertel (27), Tobias Hertel (27), Benjamin Klug (31), Christian Mohaupt (32), Max Titze (19), Toni Gläser (25), Tom Stolpmann (18)

Mittelfeld: Michal Andrs (32), Justin Döhler (22), Dustin Dick (28), Matthias Grunert (30), Leon-Cornell Müller (20), Maximilian Unterdörfer (31), Jonas Welde (23), Tim Westerbeek (22)

Angriff: Michael Breitfeld (32), Sebastian Lein (22), Frantisek Dobos (41), Moritz Neubert (22)

Zugänge: Jonas Welde (vereinslos), Max Titze (ESV Lok Zwickau), Tim Westerbeek (SV Muldenhammer), Tom Stolpmann (VfB Auerbach A-Jugend)

Abgänge: Tim Blei (SV Blau-Weiß Rebesgrün), Florian Feustel (SC Syrau)

Trainer: Andreas Trommer (39)

Co-Trainer: Benjamin Dreßel (26)

Mannschaftsleiter: Gert Breitfeld (58)

SpVgg Heinsdorfergrund

Tor: Veit Brückner (23), Florian Schmutzler (24)

Abwehr: Kai-Uwe Täubert (35), Felix Wilhelm (31), Bernd Theilig (29), Eric Hofmann (22), Fabrice Arzt (22), Robert Miszler (22)

Mittelfeld: Andy Meichsner (36), Martin Leonhardt (29), Franz Wilhelm (22), Richard Hofmann (22), Jonas Lange (22), Robert Schaller ( 22), Justin Pilz (18)

Angriff: Denny Schneider (35), Marco Sonntag (22), Nibun Amin (23), Timon Schwab (21)

Zugänge: Justin Pilz (eigener Nachwuchs), Niclas Meckel (vereinslos)

Abgänge: Christopher Weiß (VfB Lengenfeld), Jan Schubert (unbekannt)

Trainer: Daniel Popp (44)

Mannschaftsleiter: Falk Berg (58)

Saisonziel: ein einstelliger Tabellenplatz

SG Kürbitz

Tor: Leon Behrens (19), Eric Berger (32), Metin Cetin (52)

Abwehr: David Fritsche (30), Nick Hertel (19), Lukas Kraus (24), Franz Martin (31), Tom Menza (24), Sascha Muck (42), Laurin Nitze (19), Tobias Schneider (27), Leon Titz (18), Tobias Weinberger (26)

Mittelfeld: Josef Martin (30), Felix Materne (18), Florian Nitze (31), Kai Reußner (18), Joseph Roloff (19), Vincent Sachs (29), Leon Schubert (19), Toni Seyfarth (29), Kevin Uhl (26), Kevin Zöller (29)

Angriff: Marcel Gork (33), Konstantinos Goulas (36), Vi-Khang Krauß (19), Leon Schirmer (20), Lukas Seyfarth (18)

Zugänge: Leon Behrens, Felix Materne, Laurin Nitze, Kai Reußner, Joseph Roloff, Leon Schubert, Lukas Seyfarth, Leon Titz (alle eigener Nachwuchs), Vincent Sachs (vereinslos), Kevin Zöller (SG Stahlbau Plauen)

Abgänge: keine

Trainer: Toni Seyfarth (29)

Co-Trainer: Christian Adler (24)

Mannschaftsleiter: Holger Nitze (57)

Saisonziel: ein gesicherter Mittelfeldplatz

VfB Lengenfeld

Tor: André Baumgärtner (30), Kevin Eisenschmidt (25), Marius Milek (19), Louis Wiesner (25)

Abwehr: Pascal Herzog (31), Tom Höppner (20), Christopher Kupiec (31), Martin Rahmig (30), Mario Rank (34)

Mittelfeld: Justin Eismann (20), Noel Henke (20), Nick Kerti (18), Adama Konate (21), Martin Mothes (31), Christian Schmidt (26), Tim Sobotzki (20), Christopher Weiß (32)

Angriff: Florian Gruschwitz (34), Steven Hanelt (20), Khalil Kanber (24), Toni Rudolph (32)

Zugänge: Kevin Eisenschmidt (VSG Weißensand), Khalil Kanber (ESV Lok Plauen), Christopher Weiß (SpVgg Heinsdorfergrund)

Abgänge: Daniel Brosch, Abdoul Aziz Boubakar (beide unbekannt), Niwar Amin (VSC Mylau-Reichenbach)

Trainer: Mario Herzog (55)

Co-Trainer: Mirko Müller (45)

Torwarttrainer: Thomas Kerti

Saisonziel: Klassenerhalt

SV Merkur Oelsnitz II

Tor: Patrick Speri (36), Sebastian Walter (30)

Abwehr: Michael Voigt (28), Robert Hieronimus (25), Mike Naumann (30), Raphael Roth (20), Vincent Schönweiß (21), Danny Naumann (29), Jason Wonsiedler (19), Josua Dunger (19)

Mittelfeld: Eric Köcher (23), Ronny Guth (31), Lucas Geiser (25), Anthony Liebich (22), Niklas Müller (21), Benny Grzeski (32), Toni Smolla (20), Maximilian Merkel (27), Fritz Kempin (18)

Angriff: Florian Finger (22), Steve Hädicke (26), David Günthel (26), Maximilian Schiller (19)

Zugänge: Maximilian Merkel, David Günthel, Danny Naumann (alle erste Mannschaft), Jason Wonsiedler, Josua Dunger, Fritz Kempin, Maximilian Schiller (alle eigener Nachwuchs)

Abgänge: Felix Niemann (SV Concordia Plauen), Nino Lassek (ASV Leupoldsgrün), Frank Paetz (FC Werda), Chris Eichler (SV Kottengrün), Lukas Prang (erste Mannschaft), Justin Wunderlich (SSV Tirpersdorf), Janis Dedering (SV Eintracht Eichigt), Robert Voigt (VfB Großfriesen)

Trainer: Kenny Häußler (39)

Co-Trainer: Sven Eichhorn (37)

Saisonziel: Platz 3 bis 6

VfB Plauen Nord

Tor: Kai Gröller, Michael Grohs, Ronny Schmalfuß, Kevin Grimm

Abwehr: Sebastian Kuhnla, Danny Kunath, David Kurz, Denis Schmalfuß, Eric Wolfrum, Benjamin Mühlhaus, Manuel Bach, Andreas Höhn

Mittelfeld/Angriff: Lars Polster, Ricardo Klaus, Lukas Pascal Frank, Jan Zimmermann, Ron Betat, Thang Nguyen Cong, Pierre Meggl, Tom Schalowski, Daniel Hommel, Mathias Zaretzky

Zugänge: Daniel Hommel (SG Unterlosa), Lukas Pascal Frank (FC Teutonia Netzschkau), Kevin Grimm (SG Kürbitz), Tom Schalowski (Post SV Plauen)

Abgänge: Danny Sommer (zweite Mannschaft), Benjamin Mayer (unbekannt)

Trainer: Thomas Marx

Co-Trainer: Kevin Kunath, Andreas Höhn

Torwarttrainer: Kevin Grimm

Teambetreuer: Olaf Richter

Mannschaftsleiter: Uwe Sommer

SG Stahlbau Plauen

Tor: Tim Ammon (23), Sebastian Brieger (32), Marcel Tunger (39)

Abwehr: Chris Schubert (27), Max Schmalfuß (24), Florian Möckel (31), Toni Reichmann (33), Julien Stelter (18), Tobias Rink (31), André Leser (34), Michael Knuschke (32), André Höfer (38), Willi Hoffmann (22), Tobias Jesumann (33), Patrick Beranek (31), Sebastian Beyer (33), Maximilian Möller, Louis Rose

Mittelfeld: Moritz Möckel (19), Maximilian Haufe (25), Jonas Barsch (18), Pascal Müller (23), Kristi Ntina (24), Vasil Ntina (26), Luca Rödel (21), Muhamad Taher Saleh (24), Nils Unterdörfer (31), Vadim Ketcher

Angriff: Michel Bär (32), Ronny Funfak (33), Alexander Furchheim (32), Kevin Wunderlich (28), Norman Glaser (32), Lucas Albrecht (20)

Zugänge: keine

Abgänge: Tobias Schnabel (SV Concordia Plauen), Benedikt Keil (VfB Großfriesen)

Trainer: Florian Möckel

Co-Trainer: Sebastian Brieger

Saisonziel: Klassenerhalt

SV Blau-Weiß Rebesgrün

Tor: Thomas Ramm (36), Jan Haupt (35)

Abwehr: Jens Wittat (35), Daniel Götze (32), Henry Holzmüller (40), Maximilian Barth (20), Tim Blei (20), Markus Zeh (45), Enrico Flechsig (40), Lukas Dörken (25), Lars Kriegsmann (34)

Mittelfeld: Jan Küntzel (21), Christof Seidel (33), Toni Bretschneider (38), Maximilian Kopp (23), Jonathan Büttner (35), Benni Rink (29), Antonio Petzold (21), Kevin Liebehentschel (33)

Angriff: Chris Seidel (32), Ralf Wiegand (37), Ronny Schön (22), Ben Nagler (20), Sven Braumandl (33), Oliver Schmidt (40)

Zugänge: Ben Nagler (vereinslos), Toni Bretschneider (SV Turbine Bergen), Tim Blei (SpVgg Grünbach-Falkenstein)

Abgänge: Marius Fischer (verletzungsbedingt)

Trainer: Heiko Schlegel (51), Nico Hafner (39)

Co-Trainer: René Meißner (46), Bernd Seidel (56)

Mannschaftsleiter: Rico Sörgel (34)

Saisonziel: Klassenerhalt

Reichenbacher FC II

Tor: Max Herrmann (26), Lyonel Lemke (20)

Abwehr: Sascha Scheller (34), Patrick Hoppe (34), Michel Weber (33), Justin Lukasch (21), Toni Gruber (19), Stephan Waschek (24), Benjamin Krüger (24)

Mittelfeld: Timon Zipkat (25), Jacob Seifert (18), Erik Cibis (18), Nico Berger-Degenkolb (19), Julius Kubanke (20), Maxim Chaunin (20), Tim Rößler (22), Andy Neiß (37), Dominik Muguana (23), Wah Git Li (20), Alexander Schmidt (24), Markus Schmutzler (18)

Angriff: Eric Häußer (24), Eric Wolf (19), Maurice Denner (20), Phillip Görz (22), Daniel Richter (31), David Hösl (22)

Zugänge: Phillip Görz, Wah Git Li (beide vereinslos), Nico Berger-Degenkolb, Toni Gruber, Markus Schmutzler, Jacob Seifert, Erik Cibis, Eric Wolf (alle eigener Nachwuchs), Benjamin Krüger (FC Teutonia Netzschkau)

Abgänge: Florian Schulz, Christian Syffus (beide SG Rotschau), Kifi Berisha (VFC Reichenbach), Wenzel Roch (FC Teutonia Netzschkau)

Trainer: Nick Kunstmann

Co-Trainer: Heiko Masan

Saisonziel: ein einstelliger Tabellenplatz

VfB Schöneck

Tor: Jan Max Denschel (19), Rick Glaß (21)

Abwehr: Chris Bodenbinder (28), Lucas Meinel (21), Tim Müller (18), Christiano Thomas (34)

Mittelfeld: Louis Benjamin Bangert (18), Luca Aaron Bodenbinder (19), Diego Fernando da Silva (31), Vlastimil Fous (22), Jeremy Stiev Glaß (18), Jiri Jedinak (37), Maximilian Frank Meinel (19), Lars Schubert (33), Marvin Todt (19), Marcel Schlosser (34)

Angriff: Vaclav Stipek (37), Uwe Keil (39), Lukas Hinzmann (19), Jan Luderer (20)

Zugänge: Marcel Schlosser, Jan Luderer (beide VfB Auerbach)

Abgänge: Christian Helm, Jonas Ralf Knobloch, Tommy Gambke, Max Frank Horlbeck (alle zweite Mannschaft), Marlon Leidel (FSV Zwickau U 19), Martin Vesely (unbekannt)

Trainer: Jiri Jedinak (37)

Co Trainer: Stiev Glaß (48)

Teammanager: Sven Pampel (43)

Saisonziel: Platz 1

FSV Bau Weischlitz

Tor: Markus Rudorf (22), Paul Schubert (23), Fred Steinel (19)

Abwehr: Nils Bauer (24), Tom Limmer (18), Nenad Markovic (26), Dilaver Muslijevski (27), Justin Rauh (20), Michele Rentzsch (22), Stefan Winkler (36)

Mittelfeld: Max Egelkraut (22), Maik Gork (36), Tim Heinemann (23), Calvin Jacob (22), Lukas Ottiger (25), Marvin Rauh (19), Tim Schlitter (21), Jan-Niclas Schramm (23), Nils Schumann (21), Sebastian Stange (31), Justin Weimann (24)

Angriff: Kevin Oertel (27), Maximilian Popp (24), Dominik Dirk Rudert (23)

Zugänge: Tom Limmer (eigener Nachwuchs)

Abgänge: keine

Trainer: Enrico Kiefl (44)

Co-Trainer: Andreas Schaller (55)

Mannschaftsleiter: Benjamin Deeg (43)

Saisonziel: Erreichen der Aufstiegsrunde

Grün-Weiß Wernesgrün

Tor: Max Schubert (21), Jakub Hudec (33)

Abwehr: Steve Ahrens (26), Max Pfeiffer (19), Thomas Röder (30), Marvin Schwarz (25), Steven Seidel (32), Tobias Wolf (26), Marcel Zahalka (30), Yousif Mohammed (36)

Mittelfeld/Angriff: Lukas Bachmann (20), Erik Junker (27), Marius Küchler (19), Jim Pöhner (25), Lenny Preiß (20), Justin Sczekalla (26), Robert Werner (25), Tony Thümmler (19), Antonio Wehner (25), Rocco Weihrauch (43), Hannes Lorenz (19)

Zugänge: Yousif Mohammed (TSV Hohndorf)

Abgänge: Lukas Jacobi (unbekannt)

Trainer: Ronny Singer

Co-Trainer: Maik Korb

Mannschaftsleiter: René Ahrens

Saisonziel: Klassenerhalt

SV Wildenau

Tor: Domenique Spitzner, Louis Spitzner

Abwehr: Erik Schott, David Leder, Toni Gerber, Toni Wappler, Oliver Müller, Simon Glawe, Jan Böttger, Marcel Allstätt

Mittelfeld: Sebastian Reinhardt, Ronny Möller, Sören Brückner, Denis Leder, David Tümpner, Eric Mädler, Tobias Weidlich, Christian Mädler

Angriff: Marcel Maschke, Daniel Treibl, Marvin Schädlich, Michael Döhler

Zugänge: Tobias Weidlich (SV Blau-Weiß Rebesgrün), Louis Spitzner (1. FC Rodewisch), Eric Mädler (SV Langenbach)

Abgänge: Benjamin Eißmann (BSV Irfersgrün)

Trainer: Jens Tümpner

Mannschaftsleiter: Michael Müller, Falk Maschke

Saisonziel: Klassenerhalt

%d Bloggern gefällt das: