Schützenfest im Stadtderby ohne Sieger

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:8. November 2021
  • Beitrags-Kategorie:Aktuelles
Von Thomas Gräf und Monty Gräßler
Plauen.Während der Chemnitzer und der Zwickauer Kreisverband aufgrund der unklaren Rechtslage in Sachen Corona-Vorwarnstufe die für das Wochenende geplanten Spiele abgesetzt hatten, entschied sich der Vogtländische Fußball-Verband (VFV) gegen eine Komplettabsage. „Es gab jedoch für alle Vereine, denen die Angelegenheit zu unsicher war, die Möglichkeit, ihre Spiele vom Staffelleiter absetzen zu lassen, ohne dass es dafür Strafen gibt“, sagte VFV-Präsident Andreas Wehner. In der Vogtlandliga machte davon nur der FC Werda fürs Spiel gegen Irfersgrün Gebrauch. Das Spiel des SC Syrau gegen Unterlosa war schon am Freitag aufgrund von Coronafällen bei den Gastgebern abgesagt worden. In den Ligen unterhalb der Vogtlandliga gab es dagegen mehrere Spielausfälle.

Aus sportlicher Sicht hat der VfB Auerbach II seine Tabellenführung untermauert. Der FSV Treuen sowie der BC Erlbach und der 1. FC Rodewisch sind der Regionalliga-Reserve auf den Fersen. Weiter ohne Erfolg sind die SpVgg Neumark und die SG Unterlosa. Letztere musste aber wegen einer Spielabsage diesmal tatenlos zusehen.

VfB Auerbach II – 1. FC Wacker Plauen 4:0 (1:0): Drei Punkte hat die Auerbacher Reserve nun zwischen sich und den Zweiten aus Treuen gelegt. Auch Wacker stellte kein Hindernis für die Jungen Wilden von Trainer Kevin Hampf dar, die in schöner Regelmäßigkeit ihre Tore schossen. Qayyum erzielte seinen zehnten Saisontreffer. Tore: 1:0 Qayyum (33.), 2:0 Tuschinski (49.), 3:0 Leucht (79.), 4:0 Tuschinski (88.); SR: Scheffel (Lichtentanne); Zuschauer: 30 BC Erlbach – SG Rotschau 0:1 (0:1): Eine überraschende Niederlage gab es für den bisherigen Zweiten Erlbach, der Rotschau im Pokal noch bezwungen hatte. Florian Schulz erzielte nach einer guten halben Stunde das einzige Tor der Begegnung zum dritten Rotschauer Saisonsieg.

Tor: 0:1 Schulz (29.); SR: Strobel (VfB Auerbach); Zuschauer: 99 FC Fortuna Plauen – SV Concordia Plauen 4:4 (2:0): Das Plauener Derby endete mit einem Torfestival. Die trotz einer Ampelkarte kurz vor Schluss wie die Sieger aussehenden Fortunen mussten in der vierten Nachspielminute doch noch den Ausgleich durch den Doppeltorschützen Wittig hinnehmen.

Tore: 1:0 Maier (11.), 2:0 Müller (27., Eigentor), 2:1 Naemt (67.), 3:1 Wülfert (70.), 3:2 Naemt (75.), 3:3 Wittig (79.), 4:3 Ardijon Gashi (84.), 4:4 Wittig (90.+4); SR: Roth (Lauterbach); Zuschauer: 66

SG Jößnitz – SpVgg Neumark 4:0 (2:0): Jößnitz schaffte schon die vierte Partie hintereinander ohne Niederlage. Der Vorletzte aus Neumark hatte den Angriffsbemühungen der Rand-Plauener nicht viel entgegenzusetzen.

Tore: 1:0 Tödtmann (26.), 2:0 Weigl (45.), 3:0 Tödtmann (57.), 4:0 Bach (66.); SR: Franda (Treuen); Zuschauer: 75

SV Fronberg Schreiersgrün – 1. FC Rodewisch 0:3 (0:1): Schreiersgrün bleibt im vierten Spiel in Folge ohne Dreier, Rodewisch rückt mit dem relativ klaren Erfolg auf Tabellenplatz 4 vor. Bis eine Viertelstunde vor dem Ende hielten die Schreiersgrüner die Begegnung offen, dann machten Flink und Richter den Deckel drauf.

Tore: 0:1 Remter (20.), 0:2 Flink (77.), 0:3 Richter (85.); SR: Ott (Wacker Plauen); Zuschauer: 110

FSV Treuen – SV Kottengrün 2:1 (0:0): Treuen bleibt mit dem knappen Sieg erster Verfolger von Spitzenreiter Auerbach II. Der eingewechselte Dolle traf kurz nach der Pause zur Führung für den FSV, Mierendorf erhöhte mit einem Gewaltschuss aus 18 Metern auf 2:0. Lars Trippners Freistoßtreffer zum 2:1 in der Nachspielzeit kam zu spät.

Tore: 1:0 Dolle (49.), 2:0 Mierendorf (66.), 2:1 L. Trippner (90+2); SR: Kehl (Mylau-Reichenbach); Zuschauer: 123 Abgesagt: Syrau – Unterlosa und Werda – Irfersgrün

%d Bloggern gefällt das: