RFC-Chef will Verein weiter auf Kurs halten – Viel Erfolg Silvio Rauchfuß!

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:24. März 2020
  • Beitrags-Kategorie:Aktuelles
Der Reichenbacher FC wird auch in den nächsten Jahren von Silvio Rauchfuß angeführt. Der 45-jährige Bankkaufmann ist zur Mitgliederversammlung in der zweiten März-Woche als Sprecher des Vorstands wiedergewählt worden. Er sieht den 330 Mitglieder starken Verein auf einem guten Weg. „Wir müssen für die Männer sicher das Ziel Landesliga ein bisschen zurücknehmen. Wichtig wäre es, auch bei einer künftigen Reduzierung der Staffeln weiter in der Landesklasse zu spielen“, sagt er. Besonders stolz macht ihn die Entwicklung in der Jugendarbeit. „Da sind wir richtig gut aufgestellt und schaffen es verstärkt, junge Leute in die Männermannschaften zu integrieren. Das gilt es genauso fortzusetzen wie den soliden Kurs bei den Finanzen.“

Im neu gewählten Vorstand stehen ihm mit Sven Hörning (Leiter Finanzen), Marcel Schwandner (Leiter Sport), Falk Beger (Leiter Mitgliederverwaltung) und Silke Landmesser (Vereinsbetreuung/Behindertensport) bewährte Mitstreiter zur Seite. Neu dabei sind Matthias Wirth (technischer Leiter) sowie die Nachwuchsleiter Sascha Scheller (Großfeld) und David Pippig (Kleinfeld). Zuvor waren mit Rolf Nöbel, Dieter Golla und Steffen Hartkopf langjährige Vorstandsmitglieder verabschiedet worden, die den Verein maßgeblich prägten. Der Kreissportbund nutzte die Versammlung, die noch vor den Einschränkungen durch die Corona-Krise über die Bühne ging, zu Auszeichnungen. Mit der goldenen Ehrennadel wurde posthum Wilfried Jänner geehrt. Zudem gab es die silberne Nadel für Harald Herrbach und die bronzene für Falk Beger, Rolf Nöbel, Heiko Berger, Barbara Hartmann, Carlo Kästner, Mirko Particke, Stefan Joost, Denny Perthel und Steffen Hartkopf.

Menü schließen