Reichenbach.Ein hochklassiges und sehr gut besetztes Hallenfußballturnier für D-Jugend-Mannschaften hat der Reichenbacher FC am Samstag in der Sporthalle an der Cunsdorfer ausgetragen. Neun Mannschaften kämpften dort um den Siegerpokal. Gewonnen hat die Mannschaft des 1. FC Lok Leipzig vor dem FSV Zwickau und dem BFC Dynamo. Platz 4 ging an den SV Babelsberg.

Die Jungs haben sich auf dem Spielfeld nichts geschenkt, jeder hat versucht, das Beste für sein Team herauszuholen. Neben den Gastgebern ist aus dem Vogtland auch der VFC Plauen angetreten. Beide haben sich wacker geschlagen, konnten sich aber am Ende gegen starke Konkurrenz nicht durchsetzen. Die Reichenbacher wurden Fünfter, die Plauener Sechster. Die Mannschaften des Halleschen FC, des Chemnitzer FC und des FK Skalna aus Tschechien haben es nicht unter die besten sechs geschafft.

Die Reichenbacher D-Jugend ist aktuell Tabellenführer in Staffel 1 der 1. Kreisklasse. Schmidt sagt: „Für die Kinder ist so ein Turnier schon ein Erlebnis, denn so oft spielen sie nicht gegen höherklassige Teams. Man sieht schon deutlich die Unterschiede zwischen den Mannschaften, die aus den Leistungszentren kommen, und unseren Jungs.“

© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG