Regulärer Trainings- und Wettkampfbetrieb bald wieder möglich

29. Mai 2020 | Neue Corona-Schutz-Verordnung ab 6. Juni

Die Sächsische Staatsregierung um Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller hat am Donnerstag neue Lockerungen für den Sport in Aussicht gestellt. Mit der neuen Corona-Schutz-Verordnung, die am 6. Juni 2020 in Kraft tritt, lässt der Freistaat unter gewissen Voraussetzungen wieder regulären Trainings- und Wettkampfbetrieb von Mannschafts- und Kontaktsportarten zu und verzichtet in diesem Zusammenhang auf das Mindestabstands-Gebot. Erforderlich sei dafür „die Erstellung und Befolgung eines Hygienekonzeptes“, machte Prof. Dr. Roland Wöller am Donnerstag in Dresden deutlich.

Pressemitteilung der Sächsischen Staatsregierung

In Vorbereitung auf die angekündigten Lockerungen setzt sich eine Arbeitsgruppe des SFV mit der Anpassung des DFB-Leitfadens für Vereine „Zurück auf den Platz“  unter Berücksichtigung der angestrebten Abstands-Entschärfung auseinander und wird diese dann über die gewohnten Kommunikationskanäle an die Vereine verteilen. Spezifische kommunale oder städtische Vorgaben in den sächsischen Gemeinden sind allerdings weiterhin obligatorisch.

Quelle: SFV