Quartett an der Spitze lag schon voriges Jahr vorn

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:14. September 2021
  • Beitrags-Kategorie:Aktuelles
Von Peter Janka
Plauen.Nach dem dritten Spieltag der Fußball-Vogtlandklasse sortiert sich das Feld so langsam ein. Dass der VfB Schöneck die Spitze hält und sie wohl auch kaum wieder hergeben wird, ist angesichts des Kaders so überraschend wie die Tatsache, dass Heiligabend auf den 24. Dezember fällt. Auch an die hohen Spielergebnisse wird man sich gewöhnen müssen. Diesmal erwischte es beim 8:0 den VfB Lengenfeld. Natürlich lässt sich ein Ex-Profi wie Marcel Schlosser in der 8. Liga kaum stoppen. Nach vier weiteren Toren steht er nach drei Spieltagen schon bei acht Treffern insgesamt – da könnte sich ein Saisonrekord anbahnen.

Weitaus überraschender ist da schon die 0:7-Klatsche, die sich die SG Stahlbau Plauen daheim gegen den Tabellenzweiten Merkur Oelsnitz II einfing. „Die Gäste waren von der ersten Minute an überlegen. Gefühlt jeder Angriff war ein Treffer. Die Stahlbauer waren in jeglicher Hinsicht überfordert. So wird es ganz schwer mit dem Klassenerhalt“, lautet das nüchterne Fazit von Stahlbau-Routinier Michel Bär.

Die SpVgg Heinsdorfergrund komplettiert als aktueller Vierter das Spitzenquartett, das schon vor Jahresfrist die Tabelle anführte. Die Heinsdorfer bejubelten einen Derbysieg beim Reichenbacher FC II, der erst ganz spät feststand. Franz Wilhelm hatte in der Nachspielzeit die Nerven, den entscheidenden Elfmeter zum 3:2-Sieg zu verwandeln.

Einen Siegtreffer in der Nachspielzeit feierten auch die sehr gut in die Saison gekommenen Kürbitzer. Lukas Seyfahrt versetzte der SpVgg Grünbach-Falkenstein mit seinem Tor zum 2:1 in der Nachspielzeit den späten K.o. Neues Schlusslicht ist das als einziges Team noch punktlose Weischlitz nach dem 0:4 in Wildenau.

StatistikSV Blau-Weiß Rebesgrün – VFC Adorf 2:1 (0:1): Tore: 0:1 Horn (7.), 1:1, 2:1 Wiegand (59., 61./Elfmeter); gelb-rote Karte: Seidel (Rebesgrün, 82.); Zuschauer: 50

SG Kürbitz – SpVgg Grünbach-Falkenstein 2:1 (0:0): Tore: 0:1 Westerbeek (70.), 1:1, 2:1 L. Seyfarth (74., 90.+3); SR: Berndt (Wernitzgrün); Zuschauer: 80

Reichenbacher FC II – SpVgg Heinsdorfergrund 2:3 (0:1): Tore: 0:1 Schwab (45.+1), 1:1, 2:1 Klotz (46., 64.), 2:2, 2:3 Franz Wilhelm (80., 90.+1/Elfmeter); SR: Böhm (Rotschau); Zuschauer: 77

SV Wildenau – FSV Bau Weischlitz 4:0 (1:0): Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Reinhardt (13., 70., 73.), 4:0 Maschke (88.); SR: Mi. Leihkamm (Ranch Plauen); rote Karte: Schubert (Weischlitz, 72.)

VfB Schöneck – VfB Lengenfeld 8:0 (2:0): Tore: 1:0, 2:0 Schlosser (16., 43.), 3:0 Glaß (55.), 4:0 Luderer (55.), 5:0 Glaß (59.), 6:0, 7:0 Schlosser (70., 70.), 8:0 Keil (83.); SR: Ott (Wacker Plauen); Zuschauer: 95

SG Stahlbau Plauen – SV Merkur Oelsnitz II 0:7 (0:5): Tore: 0:1 Merkel (3./Elfmeter), 0:2 Günther (10.), 0:3 Schönweiß (12.), 0:4, 0:5 Spitzner (29., 31.), 0:6 Ußfeller (66.), 0:7 Spitzner (72.); SR: Fischer (Coschütz); Zus.: 50

SV Grün-Weiß Wernesgrün – VfB Plauen Nord 1:5 (1:3): Tore: 0:1, 0:2 Nguyen Cong (4., 20.), 1:2 Pöhner (25.), 1:3 Zaretzky (39.), 1:4 Frank (55.), 1:5 Klaus (77./Elfmeter); SR: Nürnberger (VfB Auerbach); Zuschauer: 50