Plauen Nord setzt sich mit Sieg im Spitzenspiel ab

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:2. November 2021
  • Beitrags-Kategorie:Aktuelles

 Im Duell Heinsdorfergrund (blau) gegen Oelsnitz II erzielte Jonas Lange in der 6. Minute bereits das 2:0. Trotzdem wurde es nochmals eng.

Von Clemens Zierold
Plauen.Die Fußball-Vogtlandklasse spielt weiter ein wenig verrückt. Wurde vor zwei Wochen das Spiel zwischen Grünbach-Falkenstein und Heinsdorfergrund wegen zu wenig Akteuren auf dem Feld abgebrochen, ereilte die Partie zwischen Blau-Weiß Rebesgrün und dem SSV Bad Brambach nun das gleiche Schicksal. Rebesgrün brachte von Anfang an nur acht Spieler aufs Feld. Nach den beiden Treffern der Gäste verletzte sich ein Rebesgrüner und konnte nicht weiterspielen. Da nur noch sieben Blau-Weiße übrig blieben, wurde das Spiel abgebrochen und wird zu Gunsten des SSV gewertet. Gar nicht erst zum Anpfiff kam es beim Spiel zwischen Schlusslicht Stahlbau Plauen und dem VfB Schöneck, was dem Staffelfavoriten kampflos drei Punkte bescheren wird. Zur Urlaubs- und Grippezeit kam bei den Plauenern noch eine Vielzahl von Verletzungen. Das hatte zur Folge, dass Stahlbau kein spielfähiges Team hatte.

Im Spitzenspiel setzte sich der VfB Plauen Nord mit 4:2 gegen die SpVgg Grünbach-Falkenstein durch. Zaretzky mit seinem elften Saisontreffer und Hommel sorgten vor der Pause für die 2:0-Führung der Plauener. Thanh Nguyen Cong erhöhte kurz nach Wiederanpfiff. Mitte der zweiten Halbzeit verkürzten die Gäste durch Stolpmann, doch Plauens Klaus stellte den alten Abstand wieder her. Welde traf später noch zum 4:2. Der VfB Plauen Nord bleibt mit dem siebten Saisonsieg dem VfB Schöneck auf den Fersen.

In einer turbulenten Schlussphase sicherte sich der VfB Lengenfeld den Sieg in Adorf. Rank brachte die Gäste in der 87. Minute mit 2:1 in Führung. In der Nachspielzeit glich Adorf durch Geier aus. Doch Herzog brachte in der vierten Minute der Nachspielzeit die Entscheidung zu Gunsten der Gäste. Wildenau feierte beim 4:2 gegen Kürbitz den vierten Heimsieg in Folge und zieht an den Gästen in der Tabelle vorbei.

Adorf – Lengenfeld 2:3 (1:1): Tore: 0:1 Herzog (9.), 1:1 Polster (44.), 1:2 Rank (87.), 2:2 Geier (90.+2), 2:3 Herzog (90.+4); SR: Sonnemann (Grünbach-Falkenstein); Zus.: 50 Plauen Nord – Grünbach-Falkenstein 4:2 (2:0): Tore: 1:0 Zaretzky (32.), 2:0 Hommel (45.), 3:0 Thanh Nguyen (48.), 3:1 Stolpmann (63.), 4:1 Klaus (82.), 4:2 Welde (85.); SR: Limmer (Weischlitz); Zuschauer: 58 Wildenau – Kürbitz 4:2 (0:1): Tore: 0:1 Seyfarth (5.), 1:1, 2:1 Reinhardt (55., 62.), 3:1 Krauß (76., Eigentor), 4:1 Böttger (90.+1), 4:2 Walther (90.+3); SR: A. Wehner (Wernesgrün); Zuschauer: 75 Heinsdorfergrund – Oelsnitz II 3:2 (2:2): Tore: 1:0 Sonntag (4.), 2:0 Lange (6.), 3:0 Meichsner (26.), 3:1 Hädicke (37.), 3:2 Schönweiß (41.); SR: Nürnberger (Auerbach); Zu.: 60 Wernesgrün – Weischlitz 2:2 (2:1): Tore: 0:1 Popp (7.), 1:1 Pöhner (18.), 2:1 Röder (36.), 2:2 Muslijevski (84.); SR: Rüggeberg (Ellefeld); Zuschauer: 54

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
%d Bloggern gefällt das: