Merkur schenkt Mühltroff halbes Dutzend ein

Oelsnitz.Letzten Endes souverän hat die Landesklasse-Elf des SV Merkur Oelsnitz am Sonntag den Einzug in die zweite Runde des Fußball-Sachsenpokals geschafft. Ligakontrahent VfB Mühltroff hielt nur eine Halbzeit mit, unterlag klar 1:6.

Der Landesklasse-Aufsteiger ging zwar früh in Front – Jakob Pieles traf nach einem Eckball per Kopf – und hielt eine gute halbe Stunde die Abwehr zusammen, doch anschließend zeigte sich Merkur gnadenlos effektiv und nutzte fast jede sich bietende Torchance. Den Ausgleich erzielte Nils Winkler, als er eine abgewehrte Eingabe direkt ins Eck setzte. Nur zwei Minuten später verwandelte Persigehl einen Freistoß zur 2:1-Führung ins Angel. Mit dem Pausenpfiff erzielte Hofmann, von Winkler bedient, das 3:1.

Nach Wiederanpfiff hatte Merkur mit der wesentlich reiferen Spielanlage gegen teils überforderte Mühltroffer relativ leichtes Spiel. Dem 4:1 per Foulelfmeter durch Winkler ging ein Foul von Johannes Pieles an Hofmann voraus. Anschließend folgten knapp 40 Minuten Leerlauf, ehe kurz vor Schluss der eingewechselte Zenner per Seitfallzieher das schönste Tor des Tages erzielte. In der Nachspielzeit durfte auch Marcel Schuch noch ran, der per Konter und Vorlage von Zenner den 6:1-Endstand erzielte. Die Gäste aus Mühltroff hatten bis auf die frühe Führung kaum zwingende Torchancen und mussten im ersten Sachsenpokalspiel ihrer Vereinsgeschichte Lehrgeld bezahlen.

Auch der Reichenbacher FC schaffte den Sprung in die nächste Sachsenpokal-Runde und besiegte den ATSV Frisch Auf Wurzen aus der Landesklasse Nord ebenfalls mit 6:1.

Ausgeschieden ist dagegen Vogtlandpokalsieger SG Rotschau. Nach großem Kampf unterlagen die Rand-Reichenbacher dem zwei Klassen höher angesiedelten FC Lößnitzknapp mit 2:3. (gusb)

Statistik Oelsnitz: Thoß, Persigehl, Ketzel, Steinel, Schreiner, Heydeck, Oehm (46. Merkel), Röhling (60. Bobach), Winkler, Hofmann (73. Zenner), Schuch. Mühltroff: Pasold, Zimmermann, Fortak, Ottiger, Baer, Johannes Pieles, Jakob Pieles, Neumeister (79. Böhl), Akbakay, Grünler (87. Lippeck), Filev (65. Stiller). Tore: 0:1 Jakob Pieles (5.), 1:1 Winkler (34.), 2:1 Persigehl (37.), 3:1 Hofmann (45.), 4:1 Winkler (52./Foulstrafstoß), 5:1 Zenner (90.), 6:1 Schuch (90 plus 2). gelb-rote Karte: Jakob Pieles (Mühltroff/83.). SR: Bartsch (Zwickau). Zuschauer: 180

Menü schließen