Kürbitz entscheidet Derby klar für sich

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:5. Oktober 2021
  • Beitrags-Kategorie:Aktuelles
Von Clemens Zierold
Plauen.Als Tabellenletzter aus der abgebrochenen Saison gegangen, mischt die SG Kürbitz gerade die Fußball-Vogtlandklasse auf. Nach dem 4:1-Derbysieg am Wochenende in Weischlitz steht die SG mit zehn Punkten auf dem 4. Platz. Da die Kürbitzer noch ein Spiel weniger als die Kontrahenten haben, könnten sie sogar bis auf Rang zwei vorrutschen.

Kürbitz kam im Derby vor knapp 350 Zuschauern gut ins Spiel. Zöller traf nach 14 Minuten zur Führung. Nur vier Minuten später parierte der Kürbitzer Schlussmann Behrens einen Oertel-Elfmeter. Oertel machte es in der 35. Minute besser und traf zum Ausgleich. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Uhl die erneute Gästeführung, ehe Zöller kurze Zeit später auf 3:1 erhöhte. Erneut Uhl machte dann in der 89. Minute den Deckel drauf. Nach zwei Siegen in Folge war das ein herber Dämpfer für die Weischlitzer im Derby, während die SG Kürbitz fleißig Punkte sammelt, um dem Saisonziel gesichertes Mittelfeld näher zu kommen.

Zurück in den Top-Drei der Liga ist die zweite Mannschaft des SV Merkur Oelsnitz. Mit dem 4:1-Heimsieg gegen Blau-Weiß Rebesgrün bleiben die Oelsnitzer eng am zweitplatzierten VfB Plauen Nord dran. Die Plauener ließen zu Hause im Spiel gegen den SV Wildenau nichts anbrennen. 6:1 hieß es am Ende für den VfB Nord. Wildenau ging zwar in der elften Minute in Führung, doch Jan Zimmermann drehte die Partie mit seinen zwei Treffern. Schalowski, Klaus und zwei Mal Zaretzky schraubten das Ergebnis in die Höhe.

Nach zwei deutlichen Siegen am Stück musste die zweite Mannschaft des Reichenbacher FC eine Niederlage hinnehmen. Zwar führten die Gäste zur Halbzeit durch zwei Treffer von Görtz mit 2:1 in Lengenfeld, doch der VfB drehte nach der Halbzeitpause auf. Sobotzki mit seinem zweiten Treffer sowie Herzog und Rank trafen zum 4:2-Sieg.

StatistikSV Merkur Oelsnitz II – SV Blau-Weiß Rebesgrün 4:1 (3:1): Tore: 1:0 Hädicke (3.), 1:1 Liebehentschel (20.), 2:1 Liebich (21.), 3:1 Hädicke (35.), 4:1 Liebich (56.); Zuschauer: 60 SpVgg Grünbach-Falkenstein – SV Grün-Weiß Wernesgrün 3:1 (0:1): Tore: 0:1 Junker (34.), 1:1 Westerbeek (57.), 2:1 Klug (86.), 3:1 Dobos (88.); SR: Kaiser (Wacker Plauen); Zuschauer: 90 VFC Adorf – SpVgg Heinsdorfergrund 2:0 (0:0): Tore: 1:0 Geier (77.), 2:0 Horn (80.); SR: Schiepe (VfB Auerbach); Zuschauer: 25 VfB Plauen Nord – SV Wildenau 6:1 (1:1): Tore: 0:1 Reinhardt (11.), 1:1, 2:1 Zimmermann (17., 50.), 3:1 Schalowski (70.), 4:1 Klaus (78.), 5:1, 6:1 Zaretzky (82., 90.); SR: Filc (Werda); Zuschauer: 42 SSV Bad Brambach – SG Stahlbau Plauen 5:0 (1:0): Tore: 1:0 Zimmermann (14.), 2:0 Sieber (65.), 3:0, 4:0 Voigt (79., 80.), 5:0 Sieber (87.); SR: Strobel (VfB Auerbach); Zuschauer: 66 FSV Bau Weischlitz – SG Kürbitz 1:4 (1:1): Tore: 0:1 Zöller (14.), 1:1 Oertel (36.), 1:2 Uhl (47.), 1:3 Zöller (53.), 1:4 Uhl (89.); SR: Künzel (Zobes); Zuschauer: 348 VfB Lengenfeld – Reichenbacher FC II 4:2 (1:2): Tore: 0:1 Görz (10.), 1:1 Sobotzki (25.), 1:2 Görz (45.), 2:2 Sobotzki (75.), 3:2 Herzog (81.), 4:2 Rank (90.+1); SR: Künzel (Zobes); Zus.: 120

%d Bloggern gefällt das: