Kreispokal geht in die zweite Runde

Fußball: Drei Duelle zwischen Vogtlandligisten

Plauen.Die zweite Hauptrunde im Wettbewerb um den Fußball-Vogtlandpokal steht an diesem Wochenende an. Während sich bereits alle Teilnehmer aus der 1. Kreisklasse aus dem Wettbewerb verabschiedet haben, wird es in dieser Runde die ersten Duelle zwischen höherklassigen Ligakonkurrenten geben.

In der Vorwoche blieben beim Aufeinandertreffen der Kleinen gegen die Großen Überraschungen aus. Nur noch sieben Kreisligateams sind im Rennen. Der FSV Klingenthal (gegen Kottengrün) und der FSV Ellefeld (gegen Jößnitz) werden auf den Einzug in die Runde der letzten 16 wohl weiter warten müssen. Auch der voriges Jahr noch in der Landesklasse kickende FSV Treuen ist in Tirpersdorf für ein Weiterkommen gesetzt. Einen heißen Tanz will der Leubnitzer SV seinem zwei Klassen höher spielenden Gast VfB Auerbach II liefern. Einen Vorgeschmack auf die Meisterschaft liefern drei Duelle zwischen Vogtlandligisten. Fortuna Plauen erwartet Schreiersgrün. Gegen Neumark sprechen die Zahlen vor der Partie in Rodewisch. Sechs Pflichtspiele bestritten beide gegeneinander, Neumark gewann keines davon. Außerdem trifft Rotschau auf Erlbach.

Derbycharakter hat das Vogtlandklasseduell zwischen dem VFC Adorf und Merkur Oelsnitz II. Von Nord nach Süd bewegt sich Stahlbau Plauen auf der Pokal-Landkarte. Nach Mylau (2:1) gastiert man nun beim SSV Bad Brambach. Concordia Plauens Finalteilnahme vor wenigen Wochen macht Appetit auf mehr. Die Aufgabe in Wernesgrün scheint mittelschwer. Der SC Syrau trägt beim Vogtlandklasseteam VfB Plauen Nord die Favoritenrolle. (omh)

NEU AUF FREIEPRESSE.DE
%d Bloggern gefällt das: