Im Vogtland rollt endlich wieder der Ball

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:28. März 2022
  • Beitrags-Kategorie:Aktuelles
Plauen.Der erste vermeintlich komplette Spieltag der Fußball-Vogtlandliga nach fast fünf Monaten Coronapause war am vergangenen Wochenende dann doch nicht komplett: Die Spiele 1. FC Wacker Plauen gegen den FSV Treuen und SV Kottengrün gegen den SC Syrau fanden nicht statt.

SpVgg Neumark – FC Fortuna Plauen 2:3 (1:1): Die Platzherren warten weiter auf den zweiten Saisonsieg, ihre Führung hielt nur bis zur Pause. Doppeltorschütze Waldemar Kucerenko drehte die Partie für die Elf vom Chrieschwitzer Hang. Bis in die dritte Minute der Nachspielzeit hoffte Neumark auf einen Punktgewinn, bis Faris mit seinem 3:2-Siegtreffer für die Gäste alles klar machte.

Tore: 1:0 Topitsch (34.), 1:1, 1:2 Kucerenko (45./71.), 2:2 Nürnberger (76.), 2:3 Faris (90+3); SR: Filc (Werda), Zuschauer: 110

SG Rotschau – VfB Auerbach II 1:1 (0:0): In einer gutklassigen und spannenden Begegnung bestimmten die Gastgeber in der ersten Halbzeit weitgehend das Spielgeschehen und hatten mehrere Torchancen. Gleiches setzte sich zu Beginn des zweiten Durchganges fort. Nachdem Tröger noch eine Doppelchance ausließ, erzielte er eine Minute später mit einem straffen Schuss den umjubelten und verdienten Führungstreffer für die SG Rotschau. Postwendend schlug der Spitzenreiter nach einer Ecke zurück. Danach neutralisierten sich beide Teams.

Tore: 1:0 Tröger (63.), 1:1 Schuster (65.); SR: Roth (Lauterbach); Zuschauer: 111

SG Unterlosa – FC Werda 1:3 (1:0): Auch nach diesem Spiel wartet Schlusslicht Unterlosa weiter auf den ersten Sieg. Immerhin hielt die Führung der Einheimischen durch Sven Geigenmüller fast eine Stunde, ehe Werdas tschechisches Duo Kalan/Fassel doch noch die Weichen auf Sieg für die Gäste stellte.

Tore: 1:0 S. Geigenmüller (31.), 1:1 Kalan (55.), 1:2 Fassel (59.), 1:3 Kalan (70.); SR: Fischer (Coschütz); Zuschauer: 49

1. FC Rodewisch – SV Concordia Plauen 3:0 (1:0): Eine tolle Kulisse nach langer Zwangspause sah einen klaren Erfolg für den Tabellendritten aus Rodewisch, während Concordia mit nur drei Siegen in der unteren Hälfte gefangen ist. Die Gäste waren optisch überlegen, hatten Pech beim Schuss an den Innenpfosten Mitte der ersten Halbzeit. In den zweiten Spielabschnitt startete Concordia besser, zwei erneute Aluminiumtreffer retteten Rodewisch vor dem verdienten Ausgleich. Zeitlers 2:0 mit herrlichem Volleyschuss war eher überraschend. Das 3:0 durch Wappler nur fünf Minuten später entschied die Partie endgültig.

Tore: 1:0 Flink (11.), 2:0 Zeitler (62.), 3:0 Wappler (68.); SR: Blöthner-Teichmann (Coschütz); Zuschauer: 214

SV Fronberg Schreiersgrün – BC Erlbach 3:2 (2:1): Erlbach verpasste es etwas überraschend, trotz zweier Treffer von Torjäger Frank Scharschmidt – aktuell mit 13 Toren auf Rang 2 in der Liga – seinen Punkteschnitt auf dem Schreiersgrüner Fronberg zu verbessern. Die Fronberg-Kicker haben mit dem ebenfalls zweimal erfolgreichen David Landmesser (14) den besten Schützen in ihren Reihen und fuhren den erst dritten Saisonsieg ein.

Tore: 1:0 Fischer (17.), 1:1 Scharschmidt (32.), 2:1, 3:1 Landmesser (43./79.), 3:2 Scharschmidt (82.); SR: Zeitz (Concordia Plauen); Zuschauer: 81

BSV Irfersgrün – SG Jößnitz 0:0: Zumindest im ersten Durchgang waren die Gäste drückend überlegen. Nach dem Wechsel ließen bei der SG aber die Kräfte nach. Es blieb beim torlosen Remis, Irfersgrün ist Fünfter, Jößnitz Siebenter.

SR: Wohlrab (Wernesgrün); Zuschauer: 75

%d Bloggern gefällt das: