Großer Einsatz sichert schwarze Zahlen – viel Erfolg weiterhin – tolle Arbeit!!!

Coschütz.Fast 60 Mitglieder des SV Coschütz haben am Samstag einstimmig ihr neues achtköpfiges Präsidium für die nächsten fünf Jahre gewählt. Stolz berichtete der alte und neue Präsident Ronny Röder auf der Jahreshauptversammlung über die vergangenen fünf Jahre, bei denen er nach knapp der Hälfte der Zeit die Geschicke des Vereins von Vorgänger Bodo Grunwald übernommen hatte. Der SV Coschütz hat 251 Mitglieder, davon sind 73 Kinder und Jugendliche. Die in eigener Verantwortung betriebenen Vereinsanlagen – Sportplätze, Sanitärräume und Sporthalle – sind in einem vorzeigbaren Zustand. Die Nachwuchsarbeit funktioniert, und neben den Fußballern gibt es eine starke Tischtennisabteilung.

Die neu gegründete Volleyballmannschaft möchte ab Mitte des Jahres am Spielbetrieb teilnehmen. Lob erntete die Homepage unter Verantwortung von Claus Zürnstein und Oliver Schiek.

Probleme sieht Fußball-Abteilungsleiter Carsten Sänger bei den Männern. Das Klima in beiden Mannschaften sei top, jedoch der Kader sehr klein. Es wird, so Sänger noch zwei bis drei Jahre dauern, bis erste Spieler aus dem erstarkten Nachwuchs oben ankommen. Nach einem Partner für eine funktionierenden Spielgemeinschaft für die zweite Mannschaft wird Ausschau gehalten. Vizepräsident Andreas Oberlein gab für die erkrankte Daniela Krause einen Überblick über die Finanzen. Die Buchführung erfordere immer mehr Aufwand und sei kaum noch im Ehrenamt umzusetzen. Dank der Sponsoren, den Zuwendungen von Land, Kreis und Stadt und viel ehrenamtlicher Arbeit könnten schwarze Zahlen geschrieben werden.

Dem neuen Präsidium gehören für die nächsten fünf Jahre Ronny Röder als Präsident, Andreas Oberlein als Vizepräsident, Daniela Krause als Finanzverantwortliche, Carsten Sänger und Gerhard Paul als Abteilungsleiter Fußball beziehungsweise Tischtennis sowie die Mitglieder André Wolf, Sirko Pippig und Antje Bernhardt an.

Gerhard Paul und Klaus Merkel wurden für ihre großen Verdienste zu Ehrenmitgliedern ernannt. Im Tischtennis und Fußball waren und sind sie über Jahrzehnte aktive Sportler und Übungsleiter. Weiter ausgezeichnet wurden der Übungsleiter des Kindersportes, Normen Belger (Ehrennadel des Landessportbundes in Bronze), sowie die Fußball-Übungsleiter Heiko Eisel, Mike Kramer und Torsten Voigt (Ehrennadel des Sächsischen Fußballverbandes in Bronze). (aob)

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: