Fußball – Mühltroff gastiert beim Schlusslicht, Oelsnitz bei Fortuna Chemnitz und RFC gegen Germania Chemnitz

Mühltroff.

Beachtlich schlägt sich bislang Aufsteiger VfB Mühltroff in der Fußball-Landesklasse West. Nach vier Punkten aus drei Begegnungen belegen die Mühltroffer den achten Tabellenplatz. Am Sonntag, 15 Uhr laufen die Mühltroffer Fußballer bei Schlusslicht TSV Ifa Chemnitz auf. Die Chemnitzer sind noch ohne Punkt und haben bisher geraden einmal zwei Treffer erzielt. Gute Voraussetzungen also für die Vogtländer, um im Stadion an der Eubaer Straße den zweiten Saisonsieg einzufahren. (tgf)

Fußball – SV Merkur gastiert beim Vorletzten

In der einzigen Samstagspartie am vierten Spieltag der Fußball-Landesklasse West gastiert der SV Merkur Oelsnitz (Platz 5) beim Vorletzten VfB Fortuna Chemnitz. Der Vizemeister der Vorsaison hat den Startschuss in die neue Spielzeit scheinbar nicht gehört. Alle drei Partien vergeigte Fortuna, erzielte dabei nur einen Treffer. Da sieht Merkurs Bilanz mit sechs Punkten aus den ersten drei Begegnungen bedeutend besser aus. Allerdings plagt sich ausgerechnet eine Reihe von Oelsnitzer Leistungsträgern mit Verletzungen herum. Beim 0:1 nach Verlängerung im Sachsenpokalspiel gegen den VFC Plauen fehlten mit Persigehl, Schuch, Schreiner, Zenner und Oehm gleich fünf wichtige Akteure. (tgf)

Fußball – RFC hofft auf den ersten Saisonsieg

Reichenbach.

Drei Spiele – kein Sieg: Der Reichenbacher FC sucht in der Fußball-Landesklasse noch nach seiner Form. Nach Niederlagen in Oelsnitz (0:4) und gegen Lok Zwickau (1:2) gelang zuletzt mit dem 2:2 bei Fortschritt Lichtenstein zumindest der erste Punktgewinn. Nun erwartet der RFC als Zwölfter am Sonntag, 15 Uhr den Tabellendritten TSV Germania Chemnitz. Der ist in der noch jungen Saison unbezwungen (zwei Siege, ein Unentschieden). „Trotzdem ist der erste Sieg unser Ziel, zumal wir ja zuhause auflaufen“, sagt RFC-Trainer Steve Gorschinek. „Germania liegt uns, vergangene Saison haben wir gegen die Chemnitzer vier Punkte geholt. Es wird nicht einfach, aber die Leistung vom 1:3 im Pokalspiel gegen den Oberligisten Hohenstein-Ernstthal stimmt mich zuversichtlich.“ (tgf)

Menü schließen