Get Adobe Flash player

In der Sparkassenvogtlandliga findet das Spitzenspiel des Spieltages in Plauen statt. Dort treffen der FC Fortuna 91 Plauen und der VfB Auerbach 2 aufeinander.

Samstag, dem 10.11.2018, 14:00 Uhr
1. FC Wacker Plauen – VfB Mühltroff
Der Tabellenachte aus Mühltroff reist zum Dreizehnten aus der Plauener Ost. Die Wackeraner verloren vergangene Woche in Irfersgrün mit 3:0 und sind seit drei Spielen ohne Punktgewinn. Mühltroff unterlag vergangene Woche in einem verrückten Spiel gegen Fortuna Plauen mit 7:6. Allerdings besiegte man vor einigen Tagen auch Irfersgrün auswärts, man weiß also wie es auswärts geht, Punkte einzufahren. Auswärts hat Mühltroff schon 10 Punkte von ihren bisherigen 13 geholt, Wacker dagegen erst ein Heimspiel gewinnen können. Die Favoritenrolle liegt hier wohl eindeutig beim VfB Mühltroff

FC Fortuna Plauen – VfB Auerbach 2
Beide trafen sich vor einigen Tagen im Sternquell Vogtlandpokal in Auerbach. Damals gewannen die Plauener mit 4:3 in Auerbach. In der Liga haben die Fortunen den VfB Auerbach mittlerweile von Platz 2 verdrängt, vor allem deswegen weil der VfB Auerbach 2 in den vergangenen Wochen ein wenig schwächelt. Unentschieden gegen Lengenfeld, Niederlagen gegen Rotschau und in Schreiersgrün sprechen in den vergangenen 3 Wochen eine deutliche Sprache. Fortuna dagegen hat sich in den vergangenen Wochen durch gute Ergebnisse und durch richtige Spektakel nach oben gearbeitet. 7:6 gegen Mühltroff, 8:1 in Lengenfeld, 6:5 Rotschau, also wenn Fortuna auf dem Platz steht, wird in der Sparkassenvogtlandliga immer was geboten. Trotz der beiden Trends in den Vereinen, wird es sicherlich ein Spiel auf Augenhöhe, was beide auch gewinnen können.

SG Rotschau – SG Unterlosa
Beide spielten am vergangenen Spieltag 1:1 Unentschieden. Rotschau kam zum Remis in Syrau und Unterlosa zu Hause zu einem 1:1 gegen Rodewisch. In der Tabelle steht die SG Unterlosa auf Platz 4 und hat 6 Punkte Vorsprung auf den Elften aus Rotschau. Die sind seit drei Spielen ungeschlagen und waren auch im Pokal siegreich. Zu Hause konnten die Rotschauer aber bisher nur einmal siegen in dieser Saison, Unterlosa hat schon 7 Punkte auswärts erreichen können. Auch in diesem Spiel wird die Tagesform der Teams über Sieg und Niederlage entscheiden. Rotschau könnte mit einem Sieg bis auf 3 Punkte an Unterlosa heranrücken.

Sonntag, dem 11.11.2018, 14:00 Uhr
VfB Lengenfeld – SV 1903 Kottengrün
Kottengrün ließ vergangene Woche mit einem 6:1 Heimerfolg gegen den Tabellenführer aus Schreiersgrün aufhorchen. Mit 14 Punkten steht man aktuell auf Platz 7. Der VfB Lengenfeld erlebt eine schwere Saison. Bisher hat man nur 4 Punkte eingesammelt und steht auf Platz 14 der Liga. Allerdings konnten auch sie in der Vorwoche überraschen und ein 1:1 in Auerbach ergattern. Dennoch dürfte Kottengrün in diesem Spiel favorisiert sein, den einzigen Sieg in dieser Saison erzielte Lengenfeld aber zu Hause, vielleicht folgt nun der zweite?

SC Syrau – SV Schreiersgrün
Das Spiel zwischen den beiden wurde gedreht, so dass Syrau in dieser Woche ausnahmsweise einmal sonntags spielen wird. Nach dem Aus im Sachsenpokal, ist Syrau noch in zwei Wettbewerben unterwegs. In der Liga hat man zwei Spiele Rückstand und liegt mit 12 Punkten auf Platz 9. Dort sehen sich die Drachen sicherlich nicht, aber die Ergebnisse kamen in der Liga einfach nicht so wie erhofft. Nun kommt der Tabellenführer aus Schreiersgrün, der eine deutliche Klatsche aus Kottengrün zu verarbeiten hat. Dennoch liegt man aktuell 10 Punkte vor Syrau. Beiden wollen und müssen das Spiel eigentlich gewinnen, Schreiersgrün um die Tabellenführung zu behaupten und Syrau, um den Anschluss an die Spitzenplätze nicht zu verlieren.

1. FC Rodewisch – SV G/W Wernesgrün
Ein spannendes Göltzschtalderby erwartet die Zuschauer am Sonntag in Rodewisch. Der Tabellenzwölfte aus Rodewisch empfängt den Sechsten aus Wernesgrün. In der Tabelle trennen beide aber nur 4 Punkte. Am vergangenen Spieltag spielte Rodewisch 1:1 in Unterlosa und Wernesgrün siegte zu Hause mit 1:0 gegen Werda. Wernesgrün ist aber zu Hause auch deutlich stärker einzuschätzen, auswärts kam man erst zu einem Sieg. Rodewisch konnte aber auch erst zweimal zu Hause gewinnen. Vielleicht ist die Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes an diesem Wochenende ein gutes Omen und man startet mit einem Heimsieg auf dem neuen Platz?

FC Werda – BSV Irfersgrün
Beide haben in den vergangenen Wochen so ein wenig abreißen lassen müssen. Werda unterlag am letzten Spieltag in Wernesgrün und davor auch gegen Unterlosa. Irfersgrün siegte zwar in der vergangenen Woche gegen Wacker Plauen, aber hatte davor gegen Wernesgrün und Mühltroff auch zwei richtige Patzer drin. Werda muss aufpassen, dass es nicht noch weiter in den Keller geht und Irfersgrün würde bei einer weiteren Niederlage den Blick Richtung Spitze wohl endgültig verlieren.