Fortuna schießt den Pokalsieger ab

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:11. Oktober 2021
  • Beitrags-Kategorie:Aktuelles
Von Clemens Zierold
Plauen.Nachdem sich der FSV Treuen und der BSV Irfersgrün zuletzt an der Spitze der Fußball-Vogtlandliga abwechselten, ist nun der VfB Auerbach II nach dem 7. Spieltag der neue Tabellenführer. Doch eng zusammen sind sie alle an der Spitze. Der 1. FC Rodewisch auf Platz 6 liegt lediglich drei Punkte hinter der zweiten Mannschaft des VfB Auerbach. Die Regionalligareserve stürmte mit einem 2:0-Auswärtssieg beim BSV Irfersgrün an die Spitze und profitierte dabei von der überraschenden Niederlage des FSV Treuen bei der SpVgg Neumark, die damit ihren ersten Saisonsieg überhaupt feierte. Kottengrün und Fortuna Plauen waren am Wochenende besonders in Torlaune, siegten zu Hause jeweils mit 6:1. Kurios und hitzig ging es im Duell zwischen Concordia Plauen und dem SC Syrau zu. Dort standen beim Schlusspfiff nur noch 18 statt 22 Spieler auf dem Spielfeld.

SpVgg Neumark – FSV Treuen 1:0 (0:0): Die Spielvereinigung hat sich nicht nur einen Punkt ermauert, sondern mit etwas Glück sogar drei überraschende Zähler gegen den Tabellenführer geholt. Die Treuener, als klarer Favorit angereist, rannten über 90 Minuten auf das Tor der Hausherren an, die sich über die komplette Spielzeit auf schnelle Konter beschränkten. Neumarks Trainer Jean-Paul Biedermann resümierte nach dem Überraschungssieg: „Wir haben das gemacht, was man gegen einen Tabellenführer macht: Hinten rein gestellt und auf Konter gesetzt. Dann war das Glück noch auf unserer Seite.“ Cedric Groß nutzte in der 89. Minute einen gefährlichen Konter und eine Unstimmigkeit in der Treuener Defensive zum 1:0-Siegtreffer. Für Neumark war es der erste Saisonsieg, die Treuener rutschten damit vom 1. Platz ab. Tor: C. Groß (89.); SR: Küfner (Kirchberg); Zuschauer: 100

SV Concordia Plauen – SC Syrau 3:4 (1:2): Auf dem Concordia-Platz kamen die Zuschauer voll auf ihre Kosten. Naemt eröffnete spektakuläre drei Minuten mit dem 1:0 nach einem Abwehrfehler der Gäste. Im Gegenzug rutschte Plauens Torwart Anlauf der Ball nach einem weiten Einwurf zum Ausgleich durch die Hände, ehe eine Minute später Syraus Pascal Steinbach zur Gästeführung traf. Bis zur Halbzeit blieb das Spiel umkämpft und offen. Nach dem Seitenwechsel erhöhte erst John auf 3:1 für Syrau, ehe Döge nach einem Solo wieder verkürzte. Schneider schloss in der 70. Minute zum vermeintlich vorentscheidenden 4:2 ab, doch wieder nur kurze Zeit später erzielte Wittig den erneuten Anschlusstreffer. In der Schlussphase überschlugen sich dann die Ereignisse. Erst musste ein Syrauer verletzt vom Feld, allerdings konnten die Gäste nicht mehr wechseln und gingen in Unterzahl in die Schlussviertelstunde. Dann sah Plauens Ritscher Gelb-Rot, weil er den Ball wegschlug. Concordias Kammler flog nach einem groben Foul mit Rot vom Feld, ehe Syraus Matthes nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot sah. Tore fielen nach dem 3:4 allerdings keine mehr.

Tore: 1:0 Naemt (12.), 1:1 Anlauf (13./Eigentor), 1:2 P. Steinbach (14.), 1:3 John (56.), 2:3 Döge (61.), 2:4 Schneider (70.), 3:4 Wittig (73.); Gelb-Rote Karte: Ritscher (Concordia Plauen/86.), Matthes (Syrau/89.); Rote Karte: Kammler (Concordia Plauen/90.); SR: Nürnberger (VfB Auerbach); Zuschauer: 100 FC Fortuna Plauen – FC Werda 6:1 (4:0): Nach der Auswärtsniederlage in der Vorwoche hat sich der FC Fortuna Plauen eindrucksvoll wieder zurückgemeldet. Zu Hause schlug Fortuna den amtierenden Vogtlandpokalsieger FC Werda mit 6:1. Bereits zur Halbzeit führten die Plauener mit 4:0. Nach Kalans Ehrentreffer erhöhte Kürth mit seinem zweiten Treffer, ehe Kaiser kurz vor Schluss noch den 6:1-Schlusspunkt setzte.

Tore: 1:0 Kührt (15.), 2:0 Wülfert (28.), 3:0, 4:0 Maier (35., 43.), 4:1 Kalan (70.), 5:1 Kührt (73.), 6:1 Kaiser (87.); SR: Schürer (Reichenbacher FC); Zuschauer: 50

1. FC Wacker Plauen – SG Rotschau 0:0: Die besten Möglichkeiten für Wacker hatten Mazreku und Lutz. Die Rotschauer trafen zweimal Aluminium. Am Ende ein verdientes 0:0, da die Ostvorstädter mehr vom Spiel hatten, aber die Gäste die klareren Torchancen.

SR: Reinhold (Neustadt); Zuschauer: 123

SG Unterlosa – BC Erlbach 1:1 (1:0): Die SG Unterlosa hat den zweiten Punkt in der aktuellen Saison geholt. Sven Geigenmüller traf bereits in der ersten Spielminute. Erlbachs Ausgleich ließ lange auf sich warten. Erst in der 74. Minute traf Erlbachs Toptorschütze Scharschmidt zum 1:1.

Tore: 1:0 S. Geigenmüller (1.), 1:1 Scharschmidt (74.); SR: Künzel (Zobes); Zuschauer: 81

1. FC Rodewisch – SG Jößnitz 2:2 (2:2): In einem zerfahrenen Spiel trennten sich beide Mannschaften 2:2-Unentschieden. In einer durchaus ereignisreichen ersten Halbzeit ging Jößnitz zunächst in Führung, eher der 1. FC Rodewisch mit einem Doppelschlag das Spiel zu seinen Gunsten drehte. Samolewicz und ein Eigentor von Anton Tödtmann brachten die Heimelf in Front, ehe Anton Tödtmann diesmal ins richtige Tor zum 2:2 traf. Die zweite Halbzeit war dann ohne große Höhepunkte, nur Samolewicz hatte eine Viertelstunde vor Schluss die Chance auf den Sieg.

Tore: 0:1 Berndt (11.), 1:1 Samolewicz (23.), 2:1 A. Tödtmann (29./Eigentor), 2:2 A. Tödtmann (38.); SR: Reinhold (Neustadt); Zuschauer: 191

SV Kottengrün – SV Fronberg Schreiersgrün 6:1 (2:1): Wer in Kottengrün zu spät kam, wird sich geärgert haben. Bereits nach neun Minuten führten die Hausherren mit 2:1. Schreiersgrün ging durch Jahn (2.) in Führung, Lars Trippner (4.) und Ebenhöch (9.) drehten die Partie innerhalb kürzester Zeit. In einem offenen Schlagabtausch verschoss Kottengrün vor der Pause noch einen Elfmeter. Die Gäste wollten gleich nach Wiederanpfiff den Ausgleich erzwingen, doch Bitterbier (55.), Blechschmidt (62.), Ebenhöch (79.) und erneut Bitterbier (90.) trafen in regelmäßigem Abständen zum verdienten Sieg, der aber doch zu hoch ausfiel.

Tore: 0:1 Jahn (2.), 1:1 L. Trippner (4.), 2:1 Ebenhöch (9.), 3:1 Bitterbier (55.), 4:1 Blechschmidt (62.), 5:1 Ebenhöch (79.), 6:1 Bitterbier (90.); SR: Höhn (Wacker Plauen); Zuschauer: 80

BSV Irfersgrün – VfB Auerbach II 0:2 (0:1): Im Spitzenspiel dieses Spieltages setzte sich am Ende die zweite Mannschaft des VfB Auerbach mit 2:0 durch und rückt damit auf den 1. Platz. Qayyum brachte die Gäste Mitte der ersten Halbzeit in Führung. Möckel sorgte in der 58. Minute für die Entscheidung. Nach zwei Niederlagen in Folge muss der BSV kommende Woche zum Zweiten FSV Treuen.

Tore: 0:1 Qayyum (29.), 0:2 Möckel (58.); SR: Zeitz (Concordia Plauen)

%d Bloggern gefällt das: