Erlbach nimmt die Punkte mit

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:13. September 2021
  • Beitrags-Kategorie:Aktuelles
Plauen.Nun hat das Coronavirus auch in der Fußball-Vogtlandliga erstmals in der aktuellen Spielzeit zugeschlagen und für einen Ausfall gesorgt. Die Partie der SpVgg Neumark gegen die SG Rotschau wurde auf den 23. Oktober verlegt. Nach im Neumarker Team aufgetretenen Coronafällen hatte das Gesundheitsamt eine einige Spieler in Quarantäne geschickt. Das Spiel soll nun am 23. Oktober nachgeholt werden.

SG Unterlosa – SV Kottengrün 2:2 (2:2): Auch wenn Lars Trippner für Kottengrün Ausgleich und Führung erzielte – am Ende holte das bisherige Schlusslicht Unterlosa seinen ersten Zähler und machte gleich drei Plätze gut. Allerdings waren die Platzherren mächtig mit dem Glück im Bunde: Kottengrün vergab in der Schlussphase einen Strafstoß.
Tore: 1:0 Geigenmüller (7.), 1:1, 1:2 L. Trippner (24., 33.), 2:2 Schamber (35.); SR: Künzel (Zobes); Zuschauer: 87

SV Condordia Plauen – SV Fronberg Schreiersgrün 5:4 (3:2): Die torreichste Begegnung des Spieltages. Die nun immer noch verlustpunktfreien Plauener sahen nach einer klaren 5:2-Führung nach einer Stunde wie der ganz sichere Sieger aus, doch die Gäste vom Fronberg kamen durch zwei Treffer noch einmal bedrohlich nahe. Zu einem Punktgewinn reichte es in den letzten zwei Minuten dann aber doch nicht mehr.

Tore: 1:0 Scholz (2.), 2:0 Döge (9.), 2:1 Fischer (15.), 3:1 Wittig (34.), 3:2 Landmesser (36.), 4:2 Naemt (48.), 5:2 Wittig (59.), 5:3 Landmesser (77.), 5:4 Dathe (88.); SR: Filc (Werda); Zuschauer: 90

FC Fortuna Plauen – BC Erlbach 1:3 (1:3): Der Endstand war schon nach einer guten halben Stunde fix. Erlbach hatte schon nach sieben Minuten 2:0 geführt. Zaims zwischenzeitliches Anschlusstor war letztlich zu wenig, um wenigstens einen Zähler in Chrieschwitz zu behalten.

Tore: 0:1 Scharschmidt (6.), 0:2 Pilz (7.), 1:2 Zaim (32.), 1:3 Scharschmidt (34.); SR: Kehl (VFC Plauen); Zuschauer: 35

SG Jößnitz – VfB Auerbach II 1:5 (1:0): Die SG Jößnitz verlor gegen ein junges und abgezocktes Team aus Auerbach nach zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten. Eine starke erste Hälfte der Gastgeber wurde mit der Führung durch Winkler belohnt. Vor der Pause verpassten es Limbecker und Berndt, diese auszubauen. Die zweite Hälfte gehörte komplett den Gästen. Ein Doppelschlag nach einer Stunde drehte die Partie, die durch drei weitere Tore – alle per Freistoß – zur höchsten Niederlage der SG Jößnitz in der Vogtlandliga führten.

Tore: 1:0 Winkler (32.), 1:1 Quayyum (54.), 1:2 Möckel (61.), 1:3 Quayyum (76.), 1:4, 1:5 Sandner (85., 90.); SR: Schürer (Reichenbacher FC); Zuschauer: 105

1. FC Rodewisch – SC Syrau 3:2 (2:0): Rodewisch fand besser ins Spiel und ging durch Samolewicz bereits nach sieben Minuten in Führung. Einer kurzen Druckphase der Syrauer konnte der Gastgeber standhalten. Er erhöhte durch einen von Flink verwandelten Elfmeter auf 2:0. In Halbzeit 2 wurde der Gästedruck höher, der Anschlusstreffer in der 65. Minute durch Freund war folgerichtig. Trotz optischer Überlegenheit vermochte es Syrau nicht, den Ausgleich zu erzwingen. Stattdessen machte der eingewechselte Krohn in der 90. Minute vermeintlich alles klar. Praktisch mit dem Abpfiff verkürzte Weigl noch einmal auf 3:2, kurz darauf war Schluss.

Tore: 1:0 Samolewicz (7.), 2:0 Flink (35./Strafstoß), 2:1 Freund (65.), 3:1 Krohn (90.), 3:2 Weigl (90+1); SR: Wilhelm (Rotschau); Zuschauer: 186

FC Werda – FSV Treuen 3:4 (2:1): Ein Spiel, das die 95 Zuschauer begeisterte: Werda lag zweimal vorn, doch Treuen machte aus einem 1:2-Rückstand tatsächlich noch einen 4:3-Erfolg und verteidigte damit die Spitzenposition in der Tabelle. Julian Dolle und Jörg Schwabe trafen für den freiwilligen Landesklasse-Absteiger doppelt, Diego Puchta für die Platzherren.

Tore: 1:0 Puchta (17.), 1:1 Schwabe (18.), 2:1 Kalan (20.), 2:2 Schwabe (60.), 2:3, 2:4 Dolle (79., 85.), 3:4 Puchta (87.); SR: Reinhold (Neustadt); Zuschauer: 95

BSV Irfersgrün – 1. Wacker Plauen 3:1 (1:0): Irfersgrün bleibt nach dem Erfolg gegen Wacker unbesiegt und ist Tabellendritter. Die Führung durch Schneider und Gündel geriet noch einmal kurzzeitig in Gefahr, doch Rosenat sicherte in der Schlussphase den Heimsieg. Irfersgrüns Tom Schneider führt zusammen mit dem Erlbacher Frank Scharschmidt (beide sechs Treffer) die Torjägerliste an.

Tore: 1:0 Schneider (42.), 2:0 Gündel (53.), 2:1 Körner (80.), 3:1 Rosenat (83.); SR: Blöthner-Teichmann (Coschütz); Zuschauer: 75

%d Bloggern gefällt das: