Ein Schützenfest und ein blaues Wunder

Im Kreispokal-Viertelfinale haben allen voran die Fußballer aus Schöneck und Ellefeld aufhorchen lassen. Auch Auerbach II und Weischlitz kamen weiter.
Plauen.Im Fußball-Vogtlandpokal der Männer wird es in diesem Jahr einen neuen Sieger geben. Im Viertelfinale am Samstag kam für alle drei noch im Rennen befindlichen Ex-Pokalsieger das Aus. Am härtesten erwischte es Titelverteidiger FC Werda, der sich beim VfB Schöneck 1:10 geschlagen geben musste. Nach einem solchen Schützenfest des Vogtlandklasse-Spitzenreiters sah es zunächst gar nicht aus. Zum einen gingen die Gäste durch einen Konter in Führung, zum anderen schien die Partie beim 2:1-Pausenstand für Schöneck noch offen. Dann brachten drei schnelle Tore nach dem Wechsel den VfB vor über 200 Zuschauern auf die Siegerstraße.

Beim Kreisligisten FSV Ellefeld erlebte eine ähnlich große Kulisse das dritte blaue Wunder in dieser Saison. Der in blauen Trikots spielende Gastgeber schaltete nach der SG Jößnitz (2. Runde) und dem 1. FC Rodewisch (Achtelfinale) mit dem SV Kottengrün den dritten Vogtlandligisten aus. Zum dritten Mal in Folge hieß es am Ende 2:1 für Ellefeld. Das viel umjubelte Siegtor erzielte Michael Krauß in der Nachspielzeit. Zur Pause hatten die Platzherren nach einem Eigentor noch 0:1 zurückgelegen. Im Halbfinale am 26. Mai ist der FSV Ellefeld nun Gastgeber für den VfB Schöneck.

Als einziger Vogtlandligist steht der VfB Auerbach II im Halbfinale. Beim 2:1-Erfolg gegen den einstigen Serien-Pokalsieger aus Syrau hatten Doppel-Torschütze Marcel Dressel und Torwart Maximilian Schlosser mit einem gehaltenen Elfer (38.) großen Anteil am Weiterkommen. Das Anschlusstor kam zu spät. (tyg)

Statistik

VfB Auerbach II – SC Syrau 2:1 (1:0): Tore: 1:0, 2:0 Dressel (34., 58./Elfmeter), 2:1 Schneider (77.); SR: Blöthner-Teichmann (Coschütz); Zuschauer: 50.

FSV Ellefeld – SV Kottengrün 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Luderer (24./Eigentor), 1:1 Jahr (65./Elfmeter), 2:1 Krauß (90. + 1); Zuschauer: 195.

SpVgg Grünbach-Falkenstein – FSV Bau Weischlitz 1:2 (0:0): Tore: 1:0 Titze (50.), 1:1 Rauh (68.), 1:2 Rudert (84.); SR: Böhm (Rotschau); Zuschauer: 66.

VfB Schöneck – FC Werda 10:1 (2:1): Tore: 0:1 Fassel (21.), 1:1 Müller (24.), 2:1 Thomas (36.), 3:1 Hinzmann (50.), 4:1 Luderer (52.), 5:1 Glaß (56.), 6:1, 7:1, 8:1, Schlosser (65., 71., 73.), 9:1/10:1 Stipek (83./88.); SR: Zeitz (Concordia Plauen); Zuschauer: 222.

Vorschau

Halbfinale: 26. Mai, 10 Uhr: FSV Bau Weischlitz – VfB Auerbach II, FSV Ellefeld – VfB Schöneck.

%d Bloggern gefällt das: