Get Adobe Flash player

Die Preisträger des DFB-Ehrenamtspreises und Fußballhelden stehen fest. Erstmals in der Geschichte des Ehrenamtspreises des DFB hatte der Kreisverband die Qual der Wahl. Dies zeigt, dass in den Vereinen des VFV hervorragende ehrenamtliche Arbeit geleistet wird und diese Arbeit gewürdigt werden muss. Alle vorgeschlagenen Sportfreunde haben großen Dank für ihre ehrenamtliche Arbeit verdient. Da es in den Kategorien DFB-Ehrenamtspreis und Fußballhelden jeweils nur einen Kreissieger geben kann, wurden alle anderen Sportfreunde mit einer Ehrenurkunde und einer DFB-Uhr zur Endrunde des Hallenpokals der Freien Presse geehrt.

Geehrt wurden folgende Sportfreunde:

  • Andreas Neugebauer;  Jugendleiter SV Turbine Bergen
  • Carsten Hörl,  SpVgg. Zobes, Trainer der 1. Mannschaft und Vorstandsmitglied
  • Johannes Bertram, VFC Adorf,  Trainer der F-Junioren

DFB-Ehrenamtspreisträger 2016 ist

  • Günter Wolf     SG Jößnitz, Schatzmeister.

Er ist seit über 25 Jahren aktiv ehrenamtlich im Verein als Schatzmeister tätig. Er trägt mit seiner Arbeit wesentlich mit dazu bei, dass der Verein auf soliden Beinen steht. Er versteht es immer wieder, neben der korrekten Buchführung, neue Sponsoren für den Verein zu gewinnen. Er bringt sich dazu noch erheblich bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen des Vereins ein. Hier sind im Besonderen die Veranstaltungen zu nennen, die zur Förderung der Jugend im Verein beitragen. Hierzu gehören Trainingslager, Besuch Kletterwald, Kart-Fahrten, Weihnachtsfeier und andere Veranstaltungen.

Sportfreund Wolf gehört zu den 100 Ehrenamtlichen, die durch den DFB geehrt werden. Hierzu wird Sportfreund Wolf neben der Ehrung durch den SFV im Frühjahr auch durch den DFB bei einem Nationalmannschaftsspiel im Herbst als Ehrengast begrüßt.

Zum 2. Mal konnten wir mit den Titel „Fußballhelden“ junge ehrenamtlich engagierte Sportfreunde ehren. Kreissieger „Fußballhelden 2016“ ist

  • Maximilian Merkel,  SV Merkur Oelsnitz

Er ist bereits über viele Jahre aktiv in der Gewinnung und Ausbildung von Nachwuchsmannschaften integriert. Vor dem Wechsel zum SV Merkur Oelsnitz war er schon einige Jahre als Jugendtrainer beim SV Bobenneukirchen aktiv. Beim SV Merkur Oelsnitz betreut er als verantwortlicher Trainer die C-Junioren seit Anfang 2016. Er plant nicht nur die Trainingseinheiten für die Kids, sondern ist auch neben dem Platz sehr aktiv für seine Mannschaft. Hierzu gehört neben einem Trainingslager auch der Saisonabschluss der Mannschaft. Die hierfür erforderlichen finanziellen Mittel besorgt er sich zum Teil selbst, indem er sich um die Gewinnung von Sponsoren für die C-Junioren erfolgreich bemüht.
Neben dieser ehrenamtlichen Tätigkeit für seine C-Junioren Mannschaft ist er noch aktiver Spieler der Landesklassemannschaft des SV Merkur Oelsnitz.

Der Vogtländische Fußball-Verband gratuliert allen Sportfreunden recht herzlich zu den Ehrungen und bedankt sich vor allem für die geleistete ehrenamtliche Arbeit für den Fußballsport im Vogtland.

Veröffentlichung SFV