Get Adobe Flash player
Partner des VFV


Wichtige Links

Facebook


Kein Fußball ohne Ehrenamt. Mit dem „Club 100“ ehrt der DFB besonders engagierte Ehrenamtliche. Vier Sachsen erhalten 2017 diese einzigartige Anerkennung, Günter Wolf von der SG Jößnitz macht den Anfang.

Das ehrenamtliche Engagement ist die Basis unseres Fußballs. Der Einsatz jedes einzelnen ist unbezahlbar. Seit 1997 verleiht der DFB in Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Fußball-Verband daher jährlich den DFB-Ehrenamtspreis.

Dabei hat sich das Grundkonzept, wonach jeder Kreisverband je einen Ehrenamtspreisträger nominieren kann, nicht geändert. Darüber hinaus werden besonders herausragende Leistungen mit der Aufnahme in den „Club 100“ gewürdigt. 100 außerordentlich engagierte Vereinsmitarbeiter aus ganz Deutschland gehören für ein Jahr diesem erlauchten Kreis an und nehmen an einer gesonderten Ehrungsveranstaltung am 04. September 2017 im Rahmen des WM-Qualifikationsspiels gegen Norwegen in Stuttgart teil. Vier Mitglieder des Club 100 kommen 2017 aus Sachsen.

Vereinsfußball 24/7

SFV-Vizepräsident Jörg Gernhardt lässt es sich nicht nehmen, sich bei jedem Preisträger persönlich für die jahrelange Arbeit um den Fußball zu bedanken. So fiel am Freitag bei der Mitgliederversammlung der SG Jößnitz der Startschuss zur diesjährigen Ernennung der sächsischen Club 100-Mitglieder. Günter Wolf, Finanzverantwortlicher der Abteilung Fußball, freute sich über den hochkarätigen Besuch und die Auszeichnung. Bereits seit seinem achten Lebensjahr ist der diesjährige Ehrenamtspreisträger des Vogtländischen Fußball-Verbandes Mitglied seines Heimatvereins und engagiert sich seit 27 Jahren ehrenamtlich für den Fußball in Jößnitz. Seinem Einsatz ist es zu verdanken, dass die Abteilung Fußball in sicheren finanziellen Fahrwassern gleitet. Mit viel Enthusiasmus und neuen Ideen steigerten Wolf und seine Mitstreiter in den vergangenen Jahren die Sponsoring Einnahmen des Vereins beachtlich. Zudem ist der „Fußballmacher“ aus Jößnitz als Co-Trainer und Mannschaftsleiter einer Jugendmannschaft auch auf dem Platz aktiv. Durch seine Mitarbeit konnten die engagierten Ehrenamtlichen des Vereins die Anzahl an Nachwuchsteams sogar wieder steigern und damit die Zukunft des Vereins sichern. Gerade im ländlichen Raum, wo viele Vereine Nachwuchssorgen plagen, keine Selbstverständlichkeit.

Dank ans Ehrenamt

Für diesen herausragenden Einsatz wurde Günter Wolf nun in den Club 100 des DFB aufgenommen. Begleitet wird dabei von Heiko Zenner (SSV St. Egidien), Steffen Sonntag (SG Neukirchen) und Hans-Jürgen Beil (VfB Weißwasser). Der Club 100 ist Bestandteil der Kampagne „Aktion Ehrenamt“, mit der der DFB seit fast 20 Jahren das Augenmerk der Fußballfamilie auf die vielen unentbehrlichen, ehrenamtlichen Mitarbeiter legt und ihnen Wertschätzung zollt. Damit auch der Verein am „ausgezeichneten“ Engagement partizipiert, spendiert der DFB neue Trainingstore und Bälle.

Quelle: SFV