Get Adobe Flash player

Liebe Freunde, Familie und Bekannte, liebe Unterstützer, liebe Interessierte Leser und liebe Sportfreunde im Vogtland!

Mein Name ist Janek Schaller und ich bin am 13.06.2015 als 3. Kind meiner großen Familie geboren. Ich habe noch 3 Geschwister, 6, 4 Jahre und 7 Monate alt. Leider ist meine Geburt problematisch verlaufen und ich habe unter der Geburt eine Schädigung des Gehirns erlitten. Mittlerweile ist bekannt, dass ich unter einer Zerebralparese (Diparese) leide. Meine Beine kann ich mit meinem Kopf nicht richtig kontrollieren und sie haben eine spastische Lähmung. Ich kann heute zwar laufen, allerdings sehr schlecht und falle oft. Ich möchte noch gerne viel von meinen lieben Eltern getragen werden. Das macht mir sehr zu schaffen. Sprechen kann ich leider noch nicht, da ich so mit meinem Körper zu schaffen habe. Ich leide unter einer Entwicklungsverzögerung, auch geistig und sprachlich.

Erfahren haben dies meine Eltern erst sicher zu meiner U7 Untersuchung im Juni 2017. Ich war gerade 2 Jahre geworden. Meine Eltern nahmen mich nach der Geburt und positivem Entlassungsbefund mit nach Hause und ich hatte für einige Wochen blaue Beine und habe viel gezittert. Bei allen U-Untersuchungen konnte aber nichts festgestellt werden, meine Eltern sollten noch etwas abwarten, vielleicht wäre ich nur ein Spätzünder.

Seit ich 18 Monate bin können leider keine Entwicklungsfortschritte mehr verzeichnet werden, ich krabbele noch durch die Wohnung und sage nur Mama und Papa, obwohl ich meinen Eltern gerne sehr viel mehr erzählen möchte.

Mittlerweile ist die Diagnose Zerebralparese (ICP) ärztlich bestätigt und ich habe eine Physiotherapie nach Bobath angefangen, 1x pro Woche für 35 Minuten. Eine heilpädagogische Frühförderung haben wir auch schon beantragt und warten auch hier auf Genehmigung.

Durch andere Familien, die betroffen sind haben meine Eltern einiges über die spezielle Adeli-Therapie in der Slowakei erfahren, eine Intensivtherapie über 2 Wochen, die schon vielen Kindern mit meinem Krankheitsbild richtig super geholfen hat und ihnen ein besseres selbstbestimmtes Leben geschenkt hat. Diese wird aber, da das Krankenhaus nicht in Deutschland ist, von der Krankenkasse nicht getragen.

Meine Eltern möchten mir dies aber so gerne auch ermöglichen, damit ich möglichst bald selbständig laufen kann und anfange zu sprechen. Die Therapie kostet für einmal mit Anreise, Unterkunft und Verpflegung ca. 4500,00 Euro.

Dieser Betrag beinhaltet alle Kosten für eine Therapie in der Slowakei, die wir für Anfang 2018 planen, eine weitere Therapie planen wir für den Spätsommer 2018. Auch für diese wollen wir hier gerne schon sammeln, um vor Ort im Therapiezentrum dies schon zu besprechen.

Meine Mama ist mit uns 4 Kindern zu Hause, um mich bestmöglich zu betreuen, sie hat keine Einkünfte. Mein Papa ist Alleinverdiener für uns 6. Wir wohnen in einem kleinen Haus und haben dementsprechend auch noch einige finanzielle Verpflichtungen zu erfüllen aber mit Mühe und Not können meine Eltern bis Ende des Jahres auch 1500,00 für meine allererste Therapie selber zusammen sparen, die möglichst zeitnah erfolgen sollte.

Wir bräuchten aber für die Adeli-Therapien noch etwas Unterstützung, damit ich spätestens Anfang nächsten Jahres auch teilnehmen kann und die Therapie vielleicht im selben Jahr ein weiteres Mal besuchen kann.

Es zählt jeder Cent und wir sind für alle Beteiligungen von fern und nah unendlich dankbar!

Euer kleiner Janek aus Brockau bei Netzschkau

Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.

Herzlichen Dank
Andre Schaller
(ehemalige Vereine: SC Syrau, 1. FC Wacker Plauen, VFC Plauen)