2. Runde Sternquell Vogtlandpokal!

Am kommenden Wochenende steht bereits die 2. Runde des Sternquell Vogtlandpokals bei den Herren auf dem Programm.

Der SC Syrau 2 trifft am Samstag auf die SG Unterlosa. Syrau 2 gewann vergangene Woche beim VFC Reichenbach und Unterlosa setzte sich beim ESV Lok Plauen durch. Sicher ist Unterlosa leichter Favorit, aber Syrau 2 als Kreisligist, wird dennoch versuchen der SGU ein Bein zu stellen.

Im Spiel zwischen Wernesgrün und Concordia Plauen treffen zwei ehemalige Ligakonkurrenten aufeinander. Da Wernesgrün freiwillig dieses Jahr in der Sparkassenvogtlandklasse antritt, trennt beide nun eine Liga. Wernesgrün hatte beim SpuBC Plauen vergangene Woche keine Probleme und Concordia zog kampflos in die Runde 2.

Der SSV Bad Brambach empfängt am Samstag, Ligakonkurrent Stahlbau Plauen. Einen Vertreter aus der Sparkassenvogtlandklasse wird es also am Samstag erwischen. Bad Brambach gewann vergangene Woche in Weischlitz und Stahlbau beim VSC Mylau Reichenbach. Das Team aus dem Oberland scheint in diesem Spiel als leichter Favorit zu gelten.

Kreisligist Klingenthal empfängt am Samstag den Vogtlandligisten vom SV 1903 Kottengrün. Klingenthal setzte sich vergangene Woche gegen Concordia Plauen 2 durch und Kottengrün gegen die SpG Wernitzgrün/Markneukirchen. Die Favoritenrolle ist in diesem Spiel wohl klar verteilt, ein Sieg der Klingenthaler wäre eine große Überraschung.

Ein spannendes Duell gibt es sicher am Samstag in Plauen/Haselbrunn. Dort trifft der VfB Plauen Nord auf den SC Syrau. Nord schlug vergangenes Wochenende Eintracht Auerbach und Syrau gewann beim TSV Trieb. Auch wenn beide eine Liga trennt, so ist mit einem interessanten und offenen Spiel zu rechnen, in dem Nord nicht chancenlos sein wird.

Der FSV Ellefeld trifft am Samstag auf die SG Jößnitz. In Runde 1 gewann Ellefeld bei der SG Rotschau 2 und Jößnitz siegte beim VfB Auerbach 3. Jößnitz dürfte in diesem Spiel als klarer Favorit gelten und will gegen den Kreisligisten in die nächste Runde einziehen.

Ein Duell zweier Vogtlandligisten gibt es am Samstag beim FC Fortuna Plauen. Dort trifft der FC Fortuna 91 Plauen auf den SV Fronberg Schreiersgrün. Kurz vor dem Ligastart für beide Teams eine richtige Standortbestimmung. Leider wird es am Ende ein Team erwischen, welches bereits in Runde 2 die Segel streichen muss. Fortuna siegte vergangene Woche in Kürbitz und Schreiersgrün zog kampflos durch das ausgefallene Spiel gegen Bad Elster/Adorf 2 in Runde 2 ein.

In Adorf steht am Wochenende das Spiel des Gastgebers aus Adorf gegen den SV Merkur 06 Oelsnitz 2 auf dem Programm. Beide Mannschaften kennen sich aus der Sparkassenvogtlandklasse und werden ein Duell auf Augenhöhe abliefern, dessen Ausgang völlig offen sein wird. Oelsnitz schlug vergangenes Wochenende Pfaffengrün und Adorf erreichte die nächste Runde durch einen Sieg beim SV Morgenröthe Rautenkranz.

Kreisligist VfB Großfriesen hat am Samstag den FSV Bau Weischlitz zu Gast. Beide erreichten diese Runde durch ungefährdete Siege gegen Brunn und Elsterberg. Der FSV Bau ist als Vertreter der Sparkassenvogtlandklasse gegen den Kreisligist sicher Favorit, aber der VfB wird am Samstag alles in die Waagschale werfen, um selbst in die nächste Runde einzuziehen.

Der VfB Schöneck tritt am Wochenende beim FSV Treuen 2 an und ist dort nach dem Auftritt bei der SG Jößnitz 2 vom vergangenen Wochenende klarer Favorit. Alles andere als ein Erfolg der Schönecker wäre eine große Überraschung gegen den FSV Treuen 2.

Kreisligist Leubnitzer SV empfängt am Samstag die zweite Vertretung des VfB Auerbach. Auch hier scheinen die Vorzeichen klar zu sein, denn der VfB Auerbach 2 geht als klarer Favorit in dieses Spiel. Dennoch wird Leubnitz zu Hause auch alles versuchen, um den Vertreter aus der Sparkassenvogtladliga aus dem Wettbewerb zu kegeln.

Eine Begegnung der Sparkassenvogtlandklasse steht am Samstag in Falkenstein auf dem Spielplan. Die SpVgg Grünbach Falkenstein empfängt Ligakonkurrent VfB Lengenfeld. Beide konnten ihre Spiele vergangenes Wochenende in Wildenau und bei der SpVgg Heinsdorfergrund gewinnen und bereits 2 Vertreter aus der Sparkassenvogtlandklasse ausschalten. Nun wird es einen von beiden am Samstag erwischen, wer das sein wird, ist hier wohl völlig offen.

Einen Vogtlandligisten wird es im Spiel zwischen der SG Rotschau und dem BC Erlbach erwischen. Beide kennen sich im Pokal gut aus und waren in den vergangenen Jahren immer weit im Wettbewerb gekommen. Nun muss einer bereits in Runde 2 ausscheiden. Rotschau siegte vergangene Woche beim RFC 2 und Erlbach in Lauterbach. Ein spannendes Duell, was sicher auch viele Zuschauer anlocken wird.

Am Sonntag trifft der 1. FC Rodewisch auf die SpVgg Neumark. Auch hier gibt es ein Duell zwischen zwei Vogtlandligisten. Rodewisch siegte vergangene Woche deutlich beim FC Fortuna 91 Plauen 2 und Neumark tat sich richtig schwer beim 5:4 bei der SpG Neustadt/Kottengrün. Kurz vor dem Ligastart werden beide das Spiel auch nutzen um zu sehen, wo sie in der Vorbereitung stehen?

Der SSV Tirpersdorf hat am Sonntag den FSV Treuen zu Gast, der als Favorit anreist. Tirpersdorf setzte sich in Runde eins in Ruppertsgrün durch und Treuen gegen die SpG Lengenfeld/Schreiersgrün 2.

Allen Teams am kommenden Wochenende viel Erfolg!!